[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Kein Lebensmittel ist so vielfältig wie die Milch. Egal ob Käse, Joghurt oder Eiscreme. Milch ist ein Bestandteil von unendlich vielen Produkten. Wusstet ihr, dass 90 Prozent der deutschen Milch konsumieren?

Ohne Milch. Ohne mich! Das ist das Motto der Initiative-Milch.de und ich darf euch heute meinen ganz persönlichen Milch-Moment zeigen. Für mich gibt es nämlich nichts Schöneres, als nach einem langen Spaziergang mit meinem Hund in eine lauwarme Brioche zu beißen und eine heiße Schokolade dazu zu trinken. Es wäre auch ganz schön wenig los hier auf dem Blog, so ganz ohne Milch. Mein Brioche-Rezept benötigt Milch, mein Mann genießt morgens seinen Milch-Kaffee und ich liebe die kleinen Sahne-Wölkchen auf meinem Tee.

Während ich in meiner Kindheit noch mit der Milchkanne am Arm zum Bauern gelaufen bin, um frische Milch zu holen, stellt mir heute der hiesige Landwirt mit seinem Lieferdienst die Milch vor die Tür. Nachhaltig verpackt, frisch und direkt vom Erzeuger, so gefällt mir das.

Persönlich könnte ich zum Beispiel niemals auf Eis verzichten. Ohne meine Haselnusseiscreme wäre mein Sommer kein Sommer mehr und es würde definitiv etwas fehlen beim Abschluss eines Menüs. Wie gehts euch, was ist euer unverzichtbares Milchprodukt?

Wer mag, liest sich durch die interessanten Themen auf der Initiative-Milch Seite. Es gibt noch viel zu lernen über Ernährung, Verantwortung und Produktvielfalt.

Mir war nicht bewusst, dass es schätzungsweise dreitausend verschiedene Käsesorten auf der Welt gibt. Wir kommen allerdings nicht mit nur zwei Scheiben pro Tag aus;).

Milch gehört zu meinem Leben einfach dazu und wird wertgeschätzt. Hier bei uns weiß man noch woher die Milch kommt. Ich finde es wichtig und ganz wunderbar, dass die Initiative-Milch aufklärt, informiert und Fragen beantwortet.

Ohne Milch könnte ich euch mein heutiges Gebäck gar nicht zeigen. Wäre doch schade drum, oder?

Meine Brioche wird euch ganz sicher genauso gut schmecken wie mir. Gönnt euch eine heiße Tasse Schokolade dazu und zelebriert euren ganz persönlichen Ohne Milch. Ohne Mich! Moment. Schöner und genussvoller kann man gar nicht in den Sonntag starten.

Einen wunderschönen 3. Advent wünsche ich euch.

♡ Lisbeths

 

Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit der Initiative-Milch.de entstanden. Ich bedanke mich herzlich für die schöne Zusammenarbeit.

 

 

Brioche mit Milch & Schokolade
Autor: Karin
Zutaten
Für den Teig
  • 200 g Milch
  • 21 g frische Hefe
  • 60 g Zucker
  • 75 g weiche Butter
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
Für die Füllung
  • 75 g backfeste Schokoladen-Drops
  • 1-2 EL sehr weiche Butter
  • 1 Eigelb
  • 2 Tropfen Rapsöl
Für die Vollendung
  • 2-3 EL Puderzucker-Glasur
Anleitungen
Für den Teig
  1. Die Milch nur lauwarm erhitzen und die Hefe in der Milch auflösen und verrühren.

    Zucker und weiche Butter hinzufügen und ebenfalls kurz verrühren.

    300 g vom Mehl, 1 Ei und die Prise Salz dazugeben und für 1/2 Minute verkneten.

    Die restlichen 200 g Mehl hinzufügen und alles so lange kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.

    Die Schokoladen-Drops nur kurz mit dem Teig vermengen.

    Den Teig in drei gleich große Stücke aufteilen, etwas lang wirken, zu einem Zopf flechten, die Enden unter den Zopf drücken, in eine Kastenform legen, mit der sehr weichen Butter bestreichen und für ca. 60 Minuten ruhen lassen.

    Den Backofen auf Ober/Unterhitze 165 Grad vorheizen.

    Ein Eigelb mit 2 Tropfen Rapsöl vermischen und den Teig damit bepinseln.

    Die Backform mit dem Teig in den vorgeheizten Backofen schieben und für 20-25 Minuten backen.

    Brioche in der Form abkühlen lassen.

Für die Vollendung
  1. Puderzucker mit etwas Zitronensaft oder Wasser vermengen.

    Es sollte eine streichfähige, eher zähflüssige Konsistenz haben.

    Brioche im abgekühlten Zustand damit bespinseln.

    Man schneidet sich dicke Scheiben vom Brioche ab und genießt.