Erdbeer-Milchshake-Charlotte_3764

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Charlotte, meine große Kuchenliebe. Dieses Mal gefüllt mit einer kleinen Kindheitserinnerung. Kennt ihr sicher alle. Sobald man einen Löffel davon gekostet hat, überlegt man, woher kenne ich diesen Geschmack, woran erinnert mich das. Beim zweiten Löffel hat man es flott raus. Das sind so unvergessliche Geschmacksaromen, die begleiten uns ein ganzes Leben. Ich kann mich noch an Köstlichkeiten erinnern, die 20 Jahre zurückliegen. Manchmal macht es keinen Sinn, sich diese zurückzuholen;) Andere dagegen bleiben für immer bei einem und lösen sofort Glücksgefühle aus. So auch diese Erdbeerfüllung.

Erdbeer-Milchshake-Charlotte

Erdbeermilch, Erdbeershake oder Erdbeersahne. Das Pulver dafür gibt es fertig zu kaufen. Es wird normalerweise wie Kakao angerührt, macht aber so einen Kuchen unwiderstehlich und ziemlich lecker. Cremiger geht es fast nicht mehr. Die Gabel sinkt, nein, streicht durch die fluffige Mousse. Ein Träumchen.

Erdbeer-Milchshake-Charlotte

Noch eine neue Liebe hat sich in mein Leben geschlichen und mir dabei geholfen, diese luftige Füllung zu schlagen. Der kleine Bruder von Rosa hat nämlich eine Mini-Rührschüssel und ist perfekt für diese Menge. Die neue KitchenAid-Serie ist so mega knuffig. Ich bin voll verliebt.
Darüber hatte ich ja schon mit diesem köstlichen Törtchen berichtet;) Nun geht es in Runde zwei mit der Charlotte. Und was soll ich sagen, der kleene Racker hat es wieder mit Bravour bestanden. Ist ja auch kein Hexenwerk. Auf dieses Maschinchen ist einfach Verlass. Zurück zum Törtchen-Glück. Das Charlöttchen sollte am besten eine Nacht im Kühlschrank verbringen. Die Füllung bleibt aber trotzdem sehr fluffig. Wer es etwas fester mag, gibt den Kuchen vor dem Verzehr für eine halbe Stunde in den Gefrierschrank. Das schmeckt dann wie Erdbeer-Softeis;)

Erdbeer-Milchshake-Charlotte

Ich wollte einfach mal etwas ohne Gelatine machen. Und das Ergebnis ist skandalös köstlich;) Natürlich kann jeder seine Charlotte füllen wie er mag. Früchte gibt es ja wie Sand am Meer. Man kann auch einfach etwas geraspelte weiße Schokolade auf die Creme geben, reicht auch. Ein verführerisches Spät-Sommer-Törtchen, gekühlt serviert, ein Träumchen. Superflott gemacht, ohne Backofen und wenn man die Löffelbiskuits lässt, wie sie sind, geht es wirklich blitzschnell. Man muss nur die Kühlzeit einplanen, den Tisch decken und sich das größte Stück schnappen;) Na wenn das kein Grund ist, ein paar Zutaten einzukaufen, in die Küche zu flitzen und sich die Erdbeer-Charlotte, die nach Kindheit schmeckt zu gönnen;) Ganz viel Spaß dabei, den leckersten Mittwoch und Charlöttchen für alle.

♡ Lisbeths

Erdbeer-Milchshake-Charlotte

Und hier ist der kleine Bruder von rosa ♡ meine neue Mini KitchenAid in zartem Grün. Ich liebe sie sehr und kann sie von Herzen empfehlen. Wer gern einige Infos mehr hätte, schaut sich einfach auf der offiziellen Homepage um.  Ab sofort ist sie im Handel erhältlich. Viele köstliche Rezepte könnt ihr bei Serious About Food und unter dem Hashtag #minimoments finden.

Erdbeer-Milchshake-Charlotte

 

Erdbeer-Milchshake-Charlotte
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen
Zutaten
Zubereitung
  1. Für den Boden:
  2. Die Kekse in einem Blender fein mahlen.
  3. Die Butter in einem Topf schmelzen und über die gemahlenen Kekse geben.
  4. Alles gut verrühren.
  5. Den Tortenring auf 20 cm einstellen und auf eine Tortenplatte oder Teller stellen.
  6. Die Keksmasse einfüllen, gleichmäßig und gut andrücken.
  7. In den Kühlschrank stellen.
  8. Für die Füllung:
  9. Die Sahne schön steif schlagen. Evtl. ein Päckchen Sahnesteif nutzen.
  10. In den Kühlschrank stellen.
  11. Frischkäse, Zucker, Vanille-Aroma mit dem Handmixer verrühren.
  12. Das Erdbeerpulver hinzufügen und gut vermengen.
  13. Die Sahne vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben.
  14. Die vorbereitete Form aus dem Kühlschrank holen und ganz wenig Creme unten am Rand der Form verteilen.
  15. Die Löffelbiskuits nun rundherum verteilen.
  16. Mit der Erdbeercreme auffüllen und für mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen, am besten über Nacht.
  17. Für die Vollendung:
  18. Wer mag dekoriert mit Blümchen, geraspelter weißer Schokolade oder zur Saison mit frischen Erdbeeren.
  19. Tipp: Die Charlotte schmeckt natürlich mit jeder Lieblingsfrucht.
  20. Man kann das Törtchen auch für 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
  21. Da schmeckt es fast wie Erdbeer-Soft-Eis;)
  22. Die Charlotte hält sich 1-2 Tage ein Kühlschrank, danach wird der Biskuit sehr weich.

Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit KitchenAid entstanden. Herzlichen Dank für die überaus köstliche Zusammenarbeit.