Käsekuchen mit Feigenmus

Der Zeeländische Knopf stellte jahrhundertelang einen wesentlichen Bestandteil der Tracht der niederländischen Provinz Zeeland dar – als schmuckes Symbol für den regionalen Stolz. Mit dem Verschwinden der Trachten ging ein Stück der zeeländischen Geschichte und Kultur verloren. Um das Motiv zu retten, hat die Künstlerin Tina Lerne 2010 Backformen im Design des Zeeländischen Knopfes entworfen. Inzwischen erleben „Zeeuwse Knoppen” in Form unterschiedlichster Produkte eine regelrechte Renaissance in den Niederlanden. Na da wollen wir aber mal flott was für die Geschichte und Kultur tun. Stolz bin ich nämlich schon, weil ich diese wunderhübsche Form besitze und sie euch zeigen darf. Der Knaller ist, dass der Kuchen 1a aus der Form plumpst. Inklusive Muster. Dafür sorgt die silikonbasierte Antihaftbeschichtung. Das liebe ich! Für euch habe ich einen Käsekuchen mit Feigenmus gebacken. Damit beschwichtigen wir mal den Nikolaus fürs nächste Jahr, falls irgendjemand von euch eine Rute im Stiefel hatte. Raus mit der Sprache;) Wahrscheinlich waren wir alle ganz doll artig und haben lecker Schokolade bekommen. Also, ich hatte Schokolade im Stiefel;) Richtig süß ist es auch, meinen kleinen Rackern aus der Straße kleine Munkelgeschichten über den Nikolaus zu erzählen. Sie stehen da mit schiefer Mütze auf dem Kopf, knallroten Wangen und platzen fast vor Aufregung. Aber, sie hören zu. So schön, wenn die Kleinen noch daran glauben. In Holland läuft es etwas anders. Die Niederländer feiern am 5. Dezember den „Sinterklaasavond“. Dort heißt der Nikolaus nämlich „Sinterklaas“. Der bringt aber nicht nur die Geschenke für die Kinder, sondern ist auch der Schutzpatron für die Seefahrer.

Käsekuchen mit Feigenmus

Diese hübsche Form kann für herzhaftes Gebäck verwendet werden, für Eistorte oder für Pudding. *Zeeländischer Knopf ist auch schon ein knuffiger Name. Namensgeber Seeland, ist übrigens ein sehr beliebtes Urlaubsziel. Bekannt für überdurchschnittlich viele Sonnenstrahlen, unendlich lange Sandstrände, sehr sauberes Wasser und nicht zu vergessen die überaus hübschen und gemütlichen Stranspavillions. Seeland ist eine ausgesprochene Genussregion. Es gibt dort die meisten Michelin – Sterne – Restaurants in ganz Holland. Da sollten wir mal hin;) Ich glaube der Herbst und Winter sind ein kleines Träumchen dort. Und lecker essen ist ja sowieso mein Ding. Und lecker trinken auch. Und Kuchen is ja eh klar.

Käsekuchen mit Feigenmus

Und weil doch heute Nikolaus ist, verlose ich diese traumhafte Zeeländische Knopp Backform an euch. Das ist ein so wertvolles, wunderschönes Geschenk und lässt jede Bäckerseele höherschlagen. Und nur mal so nebenbei, dieser Kuchen wurde von drei ziemlich talentierten und lustigen Zimmermännern in Nullkommanix verputzt. Es wurde noch ein kleiner Wunsch geäußert: „Back doch das nächste Mal noch mit Schinken umwickelte Datteln rein!” Sollen wir es auf einen Versuch ankommen lassen? Auf jeden fall eine schöne Idee;) Der Käsekuchen ist übrigens wie von Zauberhand aus der Form gerutscht. Man sollte nur etwas Geduld haben und den Kuchen im ausgeschalteten Ofen, auskühlen lassen. Einfach für ne Weile vergessen, dann erst erinnern und stürzen. Wunderbar. Diese Backform ist sehr zu empfehlen und so wunderhübsch anzuschauen. Während ich euch die Daumen drücke, träume ich mich nach Zeeland. Den schönsten Nikolaus.

♡ Lisbeths

Käsekuchen-mit-Feigenmus

„Herzlichen Glückwunsch und ganz viel Freude beim Nachbacken wünsche ich der glücklichen Gewinnerin „Eva MrsOtten!” Allen anderen wunderbaren Lesern gilt ein großes Danke für die lieben Kommentare!!! Ich freue mich über jeden Besuch von euch und wünsche euch eine zauberhafte Vorweihnachtszeit. Es wird noch einige sehr hübsche und köstliche Geschenke geben vor Weihnachten. Also, bleibt aufmerksam und versucht euer Glück!

 

Käsekuchen mit Feigenmus im Zeeländischen Knopf gebacken
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen, Weihnachten
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 1 kg Magerquark
  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanille - Puddingpulver
  • 4 Eier
  • 180 ml Öl
  • 2 El Karamellsoße z.B. von hier
  • 2 Tl Vanilla - Extrakt
  • 4 frische Feigen
  • 1 El Ahornsirup
Zubereitung
  1. Für den Teig:
  2. Den Ofen auf Umluft 160 Grad vorheizen.
  3. Quark, Frischkäse, Zucker, Vanille - Puddingpulver, Eier, Öl, Karamellsoße und Vanilla zu einem cremigen Teig verrühren.
  4. Die Feigen schälen und das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken.
  5. Den Ahornsirup hinzufügen und vermengen.
  6. Den Teig in die gefettete Knopp - Backform füllen.
  7. Etwas Platz lassen für das Feigenmus!
  8. Das Mus mit einer Gabel oder einem Esslöffel durch die Form ziehen.
  9. Die Zeeländische Knopp Form ist exakt für 750 ml ausgelegt.
  10. Mein Teig reicht für eine 24er - 26er Form, je nach Größe des Kuchens.
  11. Den restlichen Teig habe ich in einer 10er Form gebacken.
  12. Für ca. 50 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
  13. Unbedingt auf die Temperatur achten. Je nach Ofen kann es etwas länger dauern oder die Backzeit sich verkürzen.
  14. Tipp:Den Kuchen im Ofen abkühlen lassen.
  15. Dann aus dem Ofen holen und auskühlen lassen.
  16. Erst dann aus der Form stürzen.

„Diese wunderschöne Backform wurde mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!”