Kaiserliche-Erdbeertorte

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Es gibt Familienzuwachs im Hause Lisbeths. Alle Backformen mussten ein kleines Stück rücken und Platz machen für meine neue allerliebste Freundin. Zuerst haben sie alle etwas neugierig geguckt, denn meine Mannschaft lässt ja nicht jeden ins Regal;). Als sich die Kaiserin dann vorstellte, um etwas über ihre Herkunft & Backkunst zu erzählen, waren alle sofort von ihr begeistert. Jeder wollte plötzlich neben ihr stehen und machte ganz flott Platz, um noch mehr zu erfahren. Sie erzählt so stolz und dabei so bescheiden, was sie alles kann und wie zufrieden sie mit ihrem Outfit ist. Dass man köstliche Kuchen oder einfach nur einen Boden mit ihr backen kann, diesen direkt befüllt und anschließend samt Tortenplatte auf den gedeckten Tisch stellt. Sie liebt ihre Einzigartigkeit, gleichzeitig eine Back- und Tortenplatte zu sein. Löst man nämlich ihren SafeClicK-Verschluss und entfernt den Rahmen, sitzt das Törtchen schon adrett & fein auf der Servierplatte. Als ob KAISER diese Springform nur für mich entworfen hätte. Das K im Verschluss steht doch ganz sicher für Karin, oder?;).

Kaiserliche Erdbeertorte

Dieses Schätzchen ist ab Sommer 2017 verfügbar. Ich durfte vorab schon mal einwenig rum probieren und habe ein kaiserliches Törtchen gezaubert. Ehre wem Ehre gebührt. Mein kleiner Erdbeertraum mag etwas aufwändiger sein, jedoch lohnt sich jeder Handgriff und man wird belohnt, wie eine Kaiserin;). Zuerst habe ich in der Form einen knusprigen Mürbeteig gebacken. Den habe ich aus der Form geholt und auskühlen lassen. Die Springform nur kurz mit heißem Wasser abgespült und weiter ging es mit einem fluffigen Biskuit. Der Teig ist wundervoll und gleichmäßig hochgebacken und ließ sich perfekt aus der Form lösen. Kennt ihr dieses Knistern, wenn der Kuchen aus dem Ofen kommt? Ich liebe es.

Kaiserliche Erdbeertorte

Den ausgekühlten Biskuit habe ich dann zweimal durchgeschnitten, schließlich wollte mein Törtchen hoch hinaus;). Und ich finde ja, dass es auf ein gutes Messer ankommt, dann muss man auch keinen Tag warten, um die Böden zu schneiden. Aus frischen Erdbeeren habe ich ein köstliches Kompott gekocht und anschließend püriert, die Konditorsahne aufgeschlagen und alle leckeren Zutaten miteinander vermengt. Mmmmmmh. So fein, so fruchtig, so lecker.

Der mit Erdbeermarmelade bestrichene Mürbeteig wird als erstes in die Springform gelegt. Darauf kommt ein Biskuitboden. Sobald die Erdbeer-Sahne-Creme beginnt fest zu werden, wird der Biskuit damit bestrichen. Keine Angst, die Form ist auslaufsicher. Bei der „La Forme Plus mit integrierter Torten- und Servierplatte” bleibt alles da, wo es hingehört. Noch so ein kaiserlicher Vorzug. Die Torte habe ich wie im Rezept beschrieben, weitergeschichtet und über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Hatte ich eigentlich schon erwähnt, wie sehr ich es liebe, ein Törtchen zu vollenden? Das macht mir am meisten Spaß. Verzieren und in Szene setzen. Diesen Moment der Aufmerksamkeit schenke ich jedem Törtchen.

Kaiserliche Erdbeertorte

Na, wer möchte ein Stück? Ich habe dem Kuchen noch ein kleines Rosen-Schokoladen-Krönchen aufgesetzt, ist ja schließlich ein kaiserliches Erdbeertörtchen, und ein bisschen hübsch muss sein;). Man kann die Torte in dieser Form übrigens wunderbar transportieren und muss sich keine Gedanken um eine Tortenplatte machen, oder sie auf einen passenden Teller umsetzen. Einfach den neuen SafeClicK-Verschluss in K-Form lösen und auf den Tisch stellen. Die Platte ist übrigens schnittfest. Für mich ist sie die Kaiserin unter den Springformen. Ob es den Rahmen irgendwann wohl auch in weiß oder rosa gibt? Das wäre dann mein absolutes Kuchenglück. Wer mehr Informationen möchte, der darf sich gerne auf der Homepage von KAISER umschauen.

Kaiserliche Erdbeertorte

Dieses Erdbeerglück schmeckt übrigens ganz hervorragend. Das haben mir meine lieben Nachbarn mehrfach bestätigt. Es ist immer wieder eine große Freude, meine Kuchen mit so lieben Menschen teilen zu dürfen. Da fallen Sätze wie: „Diese Torte würde ich auch in einem Café bestellen.” Kann es ein schöneres Torten-Kompliment geben? Das geht runter wie Buttercreme;).

Damit auch ihr so schöne Komplimente zu euren Kuchen & Torten bekommt, verlose ich zusammen mit KAISER ein traumhaftes Backset. Na, was wird das wohl sein? Genau, die Knaller „La Forme Plus mit integrierter Torten- und Servierplatte”, ein siebenteiliges Profi Spritzbeutel Set und ein Teigspachtel Patisserie Set. Damit könnt ihr eure kreative Traumtorte gestalten. Wer gern sein Glück versuchen möchte, hinterlässt bitte hier unter dem Beitrag einen Kommentar. Erzählt uns eure kleine Backgeschichte und was euch an der Springform La Forme Plus so gut gefällt. Alle weiteren Teilnahmebedingungen findet ihr unter dem Rezept. Die Torten-Däumchen sind gedrückt.

Kaiserliche Erdbeertorte

Backen ist und bleibt meine große Leidenschaft und im nächsten Leben habe ich ganz sicher, ein kleines feines Lisbeths Café. Da würde dann diese Schönheit in der Kuchenvitrine glänzen und euch verzaubern. Törtchen Ehrenwort. In diesem Sinne, habt alle einen kaiserlichen Sonntag und gönnt euch ein großes Stück Erdbeertorte. Das ist ein kleiner kaiserlicher Befehl;).

♡ Lisbeths

Kaiserliche Erdbeertorte

 

Kaiserliche Erdbeertorte
 
Autor: 
Kategorie: backen, Torten,
Zutaten
  • Für den Mürbeteig:
  • 100 g Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 Eigelb
  • 40 g Kokosblüten-Zucker * [optional] Normaler Zucker klappt auch. Da bleibt der Boden etwas heller.
  • 1 Prise Salz
  • 80 g kalte Butter
  • 5 EL Erdbeermarmelade
  • Für den Biskuitboden:
  • 4 Eier
  • 2 EL heißes Wasser
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Mehl
  • 100 g Maisstärke
  • 2 TL Backpulver
  • Für die Füllung:
  • 600 g Konditor-Sahne
  • 150 g Joghurt
  • 8 Blatt Gelatine
  • 500 g Erdbeeren
  • 1 TL Vanille-Paste *
  • 1 EL Zucker
  • 40 g Puderzucker
  • Swiss Meringue Buttercreme:
  • 350 g weiche Butter
  • 180 g Zucker
  • 4 Eiweiß
  • Prise Salz
  • Lebensmittelfarbe: rosa *
  • Für die Vollendung:
  • 250 g frische Erdbeeren
  • 150 g Mandelblättchen
  • 200 g gute weiße Schokolade oder Kuvertüre
  • Optional etwas Goldpuder *
  • Zubehör:
  • 26 Ø La Forme Plus mit integrierter Torten- und Servierplatte von KAISER
  • Spritzbeutelset [Beispiel]
  • Teigschaber [Beispiel]
  • Mini Gugelhupf Form [Beispiel]
Zubereitung
  1. Die Mini Schokoladengugl kann man wunderbar vorbereiten.
  2. Schokolade über einem Wasserbad schmelzen.
  3. Die Temperatur ist wichtig, um die Schokolade später wieder aus der Form zu bekommen.
  4. Weiße Schokolade nicht über 30-31 °C erwärmen.
  5. Die flüssige Schokolade in die fettfreie Form gießen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  6. Die Gugl sollten sich mit leichtem Klopfen auf eine Arbeitsfläche gut aus der Form lösen.
  7. Wer eine Silikonform besitzt, hat es etwas leichter.
  8. Wer mag, bestäubt die Gugl mit etwas Goldpulver.
  9. Für den Mürbeteig:
  10. Mehl, Mandeln, beide Zuckersorten und Vanillezucker mit der Butter und dem Eigelb zu einem glatten Teig verrühren.
  11. In Klarsichtfolie wickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  12. Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.
  13. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen.
  14. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die Springform legen.
  15. Nicht die Kanten hochziehen!
  16. Den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen.
  17. Für ca. 10-15 Minuten backen.
  18. Je nach Ofen dauert es etwas länger.
  19. Den Teig abkühlen lassen und aus der Form nehmen.
  20. Vorsichtig das Backpapier abziehen und den Boden auskühlen lassen.
  21. Für den Biskuit:
  22. Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.
  23. Die Eier trennen.
  24. Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers steif schlagen.
  25. Eigelb mit restlichem Zucker, Vanillezucker und Wasser für ca. 3 Min. dickcremig aufschlagen.
  26. Die Eimasse sollte schön hell werden.
  27. Mehl, Maisstärke und Backpulver mischen.
  28. Das Mehlgemisch im Wechsel mit dem Eischnee unter die Eicreme heben.
  29. Die Springform erneut mit Backpapier auslegen.
  30. Den Teig einfüllen und für ca. 25 Minuten backen.
  31. Biskuit in der Form abkühlen lassen.
  32. Die Springform vorsichtig öffnen und das Backpapier entfernen.
  33. Biskuit auf einem Gitter auskühlen lassen und 2x waagerecht durchschneiden.
  34. Bis zum Gebrauch in Klarsichtfolie einwickeln, damit er nicht austrocknet.
  35. Für die Füllung:
  36. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  37. Die Erdbeeren putzen und vom Strunk befreien.
  38. Die Erdbeeren mit 1 EL Zucker und der Vanille-Paste aufkochen lassen und anschließend pürieren.
  39. Kurz abkühlen lassen.
  40. Die Gelatine gut ausdrücken und mit dem noch warmen Erdbeerpüree verrühren.
  41. Die Gelatine sollte sich komplett aufgelöst haben.
  42. In den Kühlschrank stellen.
  43. Sahne steif schlagen.
  44. Jogurt und Puderzucker vermischen.
  45. Sobald die Erdbeeren gelieren nochmals gut verrühren.
  46. Sahne und Jogurt zu den Erdbeeren geben und gut vermengen.
  47. Mürbeteig in die gesäuberte La Form Plus legen und mit der Erdbeermarmelade betreichen.
  48. Einen Biskuitboden auflegen und satt mit der Erdbeer-Sahne-Creme bestreichen.
  49. Den zweiten Biskuitboden auflegen und erneut mit der Erdbeer-Sahne-Creme auffüllen und glatt verstreichen.
  50. Den letzten Biskuit auflegen und erneut mit Erdbeer-Sahne-Creme ein- und glatt streichen.
  51. Überschüssige Creme abziehen.
  52. Restliche Creme abdecken und in den Kühlschrank stellen.
  53. Die Torte über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
  54. Am nächsten Tag vorsichtig den Tortenring lösen.
  55. Die restliche Erdbeer-Sahne-Creme kurz verrühren und rund herum vorsichtig mit einem Spatel die komplette Torte einstreichen, glätten und restliche Creme abziehen.
  56. Für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  57. Für die Buttercreme:
  58. Eine hitzebeständige Rührschüssel über ein Wasserbad setzen.
  59. Eiweiß und Zucker in die Schüssel geben und gut verrühren.
  60. Ein Zuckerthermometer in die Eiweißmasse setzen. (60-65 Grad)
  61. Ohne Zuckerthermometer kann man auch zwischendurch das Eiweiß zwischen den Fingern reiben.
  62. Spürt man noch Zuckerkristalle, muss weitergerührt werden.
  63. Bitte ständig rühren.
  64. Wer eine Küchenmaschine besitzt, lässt diese ab jetzt für sich arbeiten.
  65. Die Eiweißmasse in die Rührschüssel der Küchenmaschine umfüllen. [Schneebesen-Aufsatz]
  66. Für ca. 3-4 Minuten auf mittlerer Stufe schlagen, dann für weitere 10 Minuten auf höchster Stufe weiter schlagen, bis das Eiweiß schön steif ist.
  67. Schneebesen gegen Flach-Rührer austauschen.
  68. Nun fügt man in mehreren Schritten die weiche Butter hinzu.
  69. Der Eischnee wird zusammensacken und wie Rührei aussehen;).
  70. Keine Panik, lasst eure Küchenmaschine schön auf mittlerer Stufe weiter rühren.
  71. Sie fügt alles wieder zusammen und es wird eine schöne, fluffige und weiße Buttercreme entstehen.
  72. Jetzt die Lebensmittel-Farbe hinzufügen.
  73. Nur ganz wenig Farbe zur Buttercreme geben und verrühren, bis die gewünschte Farbintensität erreicht ist. [Die Spitze eines Holzstäbchens ist meistens schon ausreichend].
  74. Für die Vollendung:
  75. Mandeln ohne Fett in einer Pfanne kurz anrösten.
  76. Reichlich Buttercreme auf die Torte geben und mit einem Teigschaber verteilen, glatt streichen und überschüssige Creme abstreichen.
  77. Den Rand der Torte mit der Creme einstreichen und ebenfalls verteilen, glatt streichen und abziehen.
  78. Die Mandeln an und auf der Torte verteilen.
  79. Restliche Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kleine Tuffs aufspritzen.
  80. Auf jeden Tuff einen Schokoladen-Gugl setzen.
  81. Die Erdbeeren mittig auf der Torte verteilen.
  82. Wer möchte, dekoriert mit kleinen Röschen.
  83. Meine Blumen auf dem Bild dienen der Dekoration und sind nicht essbar.
  84. Tipp: Die Füllung schmeckt auch mit anderen Früchten sehr lecker.
  85. Die Torte lässt sich gut vorbereiten und hält sich mehrere Tage im Kühlschrank.
  86. Wer die Torte transportieren möchte, setzt vorsichtig den Springformrahmen um die fertige Torte.
  87. Nicht ganz schließen.
  88. Man kann die Buttercreme auch weglassen und den Rand der Torte mit der restlichen Erdbeer-Sahne-Creme einstreichen und direkt mit Mandeln verzieren.
  89. Guten Appetit.
  90. Die mit einem * gekennzeichneten Produkte sind Beispiele und Amazon-Partnerlinks. Wenn ihr darüber einkauft, zahlt Amazon mir eine kleine Provision. Für euch entsteht keinerlei Mehrkostenaufwand. Ihr unterstützt mich dadurch bei meiner Arbeit an diesem Blog, dafür bedanke ich mich!

 

Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit KAISER entstanden. Herzlichen Dank für die schöne Zusammenarbeit.

 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

● Teilnehmen kann jeder mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich, Schweiz
● Das Mindestalter beträgt 18 Jahre
● Der Gewinner wird von mir ermittelt und per Email kontaktiert.

● Bitte kommentiert hier unter dem Beitrag und erzählt mir eure kleine Backgeschichte.

● Zum Beispiel, wo euer Lieblingsplatz zum Kuchenessen ist.

● Was macht die Springform La Form Plus so besonders.

● Kommentarschluss ist am: Mittwoch 21. Juni 2017, 23:59 Uhr MEZ

● Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

● Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

● Der Gewinn wird sobald verfügbar von KAISER verschickt.

 

Nachtrag vom 22. Juni 2017

Das tolle KAISER Backform Set geht an Kommentar Nr. 20

„Nachdem mein Mann endlich verstanden hat, dass das Kuchenbacken nach einem gutem Rezept nicht viel anders ist, als einen Schrank nach einer Montageanleitung zusammen zu bauen (nämlich Schritt für Schritt das abarbeiten, was vorgegeben ist), wäre es doch ein weiteres schönes Erlebnis für ihn (und die Gäste), wenn er den Kuchen aus der Kaiser-Backform heraus auf einer wunderschönen Servierplatte stolz anbieten kann.“

Herzlichen Glückwunsch liebe Birgit. Du hast eine Email mit Bitte um deine Anschrift im Postfach.
Ich möchte mich bei allen Lesern ganz herzlich bedanken für die wunderschönen Backgeschichten und lieben Kommentare. Ihr seid einfach toll.

Einen sonnigen Donnerstag und liebe Grüße

Lisbeths

MerkenMerken