Sauer macht lustig und Kirschkuchen glücklich. Ist so eine kleine Theorie von mir. Mit einer dicken Butterstreuselschicht oben druff wird dieser Klassiker jeden Kuchenfreund zu einem zweiten Stück verführen. Es sind auch gleich zwei große Gläser Kirschen im Kuchen gelandet. Fand ich irgendwie sinnvoll;). Der Kuchen kommt mit sehr wenig Zucker aus. Ich mag die sauren Kirschen sehr gerne. Teig, Streusel & Kirschen machen den Geschmack rund und fruchtig. So muss das!

Kirschstreuselkuchen

Ein super leckerer Sonntagskuchen und wer möchte gönnt sich noch eine halbgeschlagene Vanillesahne dazu. Das macht die Kaffeerunde perfekt. Das Winterwetter zeigt sich ja gerade von seiner schönsten Seite und wir verbinden unsere Kaffeezeit immer mit einem langen Spaziergang. Wenn man dann schön durchgefroren nach Hause kommt, der Hund erschöpft und glücklich von all seinen neu erschnüffelten Erlebnissen auf die Couch plumpst, der Kaffee gemahlen, die Milch aufgeschäumt und der Kuchen angeschnitten ist, ja dann ist Genusszeit angesagt. Wenn alles hübsch angerichtet ist, schmeckt der Kuchen am Besten. Ein gutes Buch, ein spannender Film, dicke Socken und Handy aus!

Kirschstreuselkuchen

Was schaut ihr denn gerade so? Ich lache mich gerade schlapp über „Divorce.” Amüsant, unterhaltsam und leichte Kost, genauso wie mein Kirschstreuselkuchen;). Schnappt euch ein großes Stück, genießt eure freie Zeit, und habt einen fabelhaften Sonntag.

„Die besten Kirschen fressen die Vögel” sagt ein altes Sprichwort. Bei mir hocken sie immer noch vorm Fenster und überlegen, wie sie wohl reinkommen könnten.

♡ Lisbeths

Kirschstreuselkuchen

 

 

 

Kirschstreuselkuchen
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen,
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 150 g Dinkelmehl
  • 1 Tl Backpulver
  • 80 g Muscovado-Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • Prise Meersalz
  • 1 Ei
  • 100 g zimmerwarme Butter
  • Für die Füllung:
  • 2 Gläser Sauerkirschen inklusive Saft
  • 2 Päckchen Vanillepudding
  • 2-3 TL Vanilla Aroma
  • Für die Vollendung:
  • 150 g Dinkelmehl
  • Etwas Abrieb von einer Tonkabohne
  • 100 g heller Muscovadozucker
  • 100 g weiche Butter
Zubereitung
  1. Für den Teig:
  2. Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verarbeiten, in Klarsichtfolie wickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  3. Den Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.
  4. Eine 24 er Springform mit Backpapier auslegen und den Rand buttern.
  5. Für die Füllung:
  6. Die Kirschen vom Saft trennen.
  7. Ca. 50 ml vom Kirschsaft mit dem Vanillepudding verrühren.
  8. Restlichen Kirschsaft mit dem Vanilla aufkochen lassen und von der Herdplatte ziehen.
  9. Vanillepudding dazugeben und nochmals aufkochen lassen.
  10. Die Kirschen unterheben, Topf vom Herd ziehen und die Kirschfüllung abkühlen lassen.
  11. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Springform damit auskleiden.
  12. Den Rand schön hochziehen.
  13. Den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen.
  14. Die abgekühlte Füllung in die Form füllen.
  15. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen für 30 Minuten backen.
  16. Zwischenzeitlich die Streusel vorbereiten.
  17. Für die Vollendung:
  18. Dinkelmehl, Tonkabohnenabrieb, Zucker und Butter in eine Rührschüssel geben .
  19. Mit dem Handmixer zu Streuseln verarbeiten.
  20. Die Streusel nach den ersten 30 Minuten Backzeit auf der Kirschfüllung verteilen.
  21. Den Kuchen für weitere 20 -30 Minuten fertig backen.
  22. Den Backofen ausstellen, die Tür leicht öffnen und den Kuchen im Ofen abkühlen lassen.
  23. Die Form aus dem Ofen holen und komplett auskühlen lassen.
  24. Über Nacht in den Kühlschrank stellen oder direkt verzehren;).
  25. Den Kirschkuchen vorsichtig aus der Form lösen und auf eine passende Tortenplatte legen.