Mini-Crostata-mit-Erdbeerkompott_1778

Man könnte diese  Mini’s auch Erdbeerkompott hinter Gittern nennen;) Ein feiner Mürbeteig, gefüllt mit einem selbstgekochten Erdbeerkompott, mit bester Vanille und leckersten Früchten unter einem Teig – hinter Gitter gefangen gehalten. Dies aber nur für eine sehr kurze Zeit. Denn mein kleines Kuchenherz hat ziemlich flott entschieden, diese Köstlichkeit zu befreien;)

Man sollte keine Erdbeeren in Gefangenschaft halten! Das möchte ich nicht. Sie sollen frei und unbeschwert, unter strahlender Sonne und frischem Wind gedeihen, aufblühen und als knallrote Früchtchen in meinem Korb landen. Damit sie zu Kuchen, Eis und noch ganz viel mehr verarbeiten werden können. Guter Plan, oder?

Mini Crostata mit Erdbeerkompott

Und weil man ja nicht immer eine große Bande an Verwandtschaft oder Freunden im Haus hat, reicht dieser Teig genau für vier kleine Crostata, plus ein paar zuckersüße Erdbeeren aus dem übrig gebliebenen Teig. Also könnt ihr drei Freunde einladen oder euch viermal selbst beglücken;) Erdbeeren sind so dankbar. Ok, sie mögen kein Wasser, halten oft nicht sehr lange, aber wenn man sie liebevoll putzt und vom Strunk befreit, sind sie die treuesten Früchte ever. Ob man sie einfach pur genießt, sie zu Kompott, einer Konfitüre, einem Kuchen oder zu einem zart schmelzenden Eis verarbeitet, die Erdbeere ist und bleibt die Königin unter den Früchten. Gleich danach kommen die dicken dunkelroten Knubberkirschen, Himbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren und mega göttlich, die Brombeeren. Die liebe ich auch sehr.

Mini Crostata mit Erdbeerkompott

Im nächsten Leben habe ich eine Farm. Das ist mal sicher. Mit einem kleinen Café, glücklichen Hühnern, einer bunten Kuh, ner frechen Ziege am Zaun und einem traumhaften Obstgarten. Und für Ordnung sorgt dann mein lieber Hofhund Heinrich, der trägt morgens die Zeitung ins Haus und bellt den Postboten aus. Ein schöner Traum. Fürs erste müssen wir uns aber mit diesen kleinen Küchlein zufrieden geben und den Traum, einen Traum sein lassen. Hatte ich erwähnt, dass ich dann auch einen rosa Trecker besitze und ein altes Knatter Moped. Ich schweife schon wieder ab. Für euch gibt es jetzt das Rezept und ganz liebe Mittwochsgrüße aus meinen Träumen.

♡ Lisbeths

Mini-Crostata-mit-Erdbeerkompott

 

Mini Crostata mit Erdbeerkompott
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen, Kleingebäck
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 150 g sehr kalte Butter
  • 60 g feinster Zucker
  • Prise Meersalz
  • 1 Ei
  • Für die Füllung:
  • 200 g Erdbeeren
  • 2 El Ahornsirup
  • etwas Speisestärke
  • Crostata oder Tarteförmchen 10 cm Ø
  • 1 Tl Vanille Aroma z.B. dieses hier.
Zubereitung
  1. Für die Füllung:
  2. Erdbeeren putzen, vom Strunk befreien und vierteln.
  3. In einen kleinen Topf geben und mit Vanille Aroma und Ahornsirup zum köcheln bringen.
  4. Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren.
  5. Die Erdbeeren grob pürieren.
  6. Speisestärke hinzufügen und kurz aufkochen lassen.
  7. Für den Teig:
  8. Mehl, Zucker, Butter, Salz und das Ei zu einem Mürbeteig verkneten.
  9. Den Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.
  10. Die Förmchen buttern.
  11. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.
  12. Den Teig auf die Förmchen legen und leicht andrücken. Mit dem Teigroller über die Formen fahren, damit sich der Teigrand löst und perfekt in der Form sitzt.
  13. Den restlichen Teig ausrollen und in schmale Streife schneiden.
  14. Jedes Förmchen mit ca. 3 Esslöffel Erdbeerkompott füllen.
  15. Die Küchlein mit den Teigstreifen gitterförmig belegen.
  16. Im vorgeheizten Ofen für ca. 15 - 20 Minuten goldbraun backen.
  17. Sollte etwas Teig übrig bleiben, einfach mit Wunschmotiv ausstechen und für ca. 8 Minuten backen.
  18. Bei mir sind es passende kleine Erdbeeren geworden. Den zauberhaften Ausstecher gibt es hier.
  19. Tipp: Eine feine Vanille Sahne passt hervorragend zu diesem Gebäck. Auch mit Blaubeeren gefüllt ein kleines Träumchen.