[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Es ist Zeit für ein köstliches Nusskuchen-Rezept aus der Kastenform und es ist Zeit euch die sensationellen Edelstahl Rühr- und Knethaken so wie den Edelstahl Schneebesen vorzustellen. Kennt ihr nicht?

Gehört hatte ich schon davon aber warum einen anderen Haken kaufen, wenn doch ein Set bei der Küchenmaschine dabei ist.

Spätestens wenn man das Brot backen für sich entdeckt hat und sich auch an die schweren Sauerteige herantraut, dann kommt zumindest mein Knethaken aus Alu-Guss ziemlich flott an seine Grenzen. Der Teig zieht sich ununterbrochen am Knethaken hoch, man muss ständig dabeibleiben, um den Teig wieder in die Schüssel zu befördern. Das kann auf Dauer sehr nervig werden.

Der Original TschimmHook® Powerhaken für die KitchenAid* knetet aufgrund der optimalen Form und schweren Edelstahlqualität die Zutaten kräftig durch und sorgt für einen perfekten, elastischen Teig.

Wäre ich Käpt’n Hook, ich würde keinen anderen Haken tragen wollen;).

Der Edelstahl-Flachrührer TschimmBeat® verarbeitet Zutaten ganz besonders schnell und gründlich. Mit seiner von Physikern verbesserten Passform nimmt er den Teig von der Schüsselwand immer wieder mit und führt ihn in die Schüsselmitte zurück. Das lästige Herunter schaben von Teigresten an der Schüsselwand wird deutlich minimiert. Dennoch schubst und wirft er keinen Teig aus der Schüssel – für sauberes und effektives Arbeiten.

Mit seinen sauber polierten Kanten zerteilt und vermengt er die Zutaten, anstatt sie zur Seite zu schieben. Die Drehflügel transportieren die Zutaten mit jeder Umdrehung wieder in die Teigschüsselmitte zurück. Es entstehen homogene, emulgierte Massen ohne Klümpchen für samtige Konsistenzen. Das perfekte Werkzeug für meinen heutigen Rührteig.

Der Unterschied liegt im Material, Edelstahl statt Alu-Guss und am Gewicht, 338 g zu knapp 140 g. Das ist noch deutsche Wertarbeit. Und die darf sogar in die Geschirrspülmaschine, Träumchen!

Und ja, das Set hat seinen Preis. Es ist aber Werkzeug fürs Leben und bleibt einem ewig treu. Vielleicht könnte ich auf Flachrührer und Schneebesen verzichten, aber den Knethaken nehme ich vorsichtshalber mit ins Bett. Man weiß ja nie, bricht mal jemand ein, habe ich meinen Haken als Waffe immer dabei und er ist in Sicherheit;).

Wer sich gerne noch intensiver mit der Geschichte vom Tschimmhook auseinandersetzen möchte, der darf das auf der Homepage tun. Da finden sich dann auch alle Händler, die diese wunderbaren Edelstahl-Schätzchen im Shop anbieten. Dieses Set ist übrigens passend für alle KitchenAid Modelle: Geräte mit kippbarem Motor: | K45 | KSM 90 | KSM 125 | KSM 150 | KSM 156 | KSM 175 | KSM 185 |.

Jetzt aber mal schnell zum Nusskuchen mit Schokoladenglasur. Das feine Kuchenglück ist nämlich mindestens genauso attraktiv wie das Zubehör-Set. Ziemlich lecker dieses schokoladige Rezept, versprochen. Ebenfalls Made in Germany und obendrein noch mit ganz viel Liebe gebacken.

So ein Nusskuchen gehört absolut auf die Klassiker-Liste der leckersten Rezepte. Ob nun mit Schokoladen oder Zitronenglasur, da habt ihr freie Hand und dürft euren Vorlieben folgen. Für mich ist es sehr wichtig, die Glasur so dick wie möglich und am liebsten gleich zweimal aufzutragen. Wenn der Kuchen dann getrocknet ist, verdoppelt sich der Genuss. Alte Lisbeths Weisheit;).

So und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Entdecken der Tschimmis, beim Backen vom überaus köstlichen Nusskuchen mit Schokoladenguss und Pistazien.

Kein Sonntag ohne Kuchen. Habt es fein.

♡ Lisbeths

 

 

Nusskuchen mit Schokoladen-Glasur und Pistazien
Autor: Karin
Zutaten
Für den Teig / Kastenform ca. 30x10
  • 250 g weiche Butter
  • 160 g Zucker
  • 1 Tl Vanille-Aroma
  • 4 Eier
  • 200 g Dinkelmehl
  • 2,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g gehackte Haselnüsse
Für die Vollendung
  • 200 g gehackte Vollmilch-Schokolade oder Kuvertüre
  • 1 EL Sonnenblumen oder Rapsöl
  • 50 g Pistazien
Anleitungen
Für den Teig
  1. Den Backofen auf Ober/Unterhitze 160 Grad vorheizen.

    Die Form fetten und mehlen.

    Die Butter mit dem Zucker und Vanille-Aroma für ca. 2-3 Minuten cremig aufschlagen.

    Die Eier nacheinander hinzufügen und jedes Ei für ca. 1/2 Minute mit dem restlichen Teig verrühren.

    Mehl, Backpulver und Salz miteinander vermengen und zum Teig geben.

    Alles nochmal kurz verrühren.

    Gemahlene und gehackte Haselnüsse unterheben.

    Den Teig in die vorbereitete Kastenform füllen und im vorgeheizten Backofen für 50-60 Minuten backen.

    Bitte eine Stäbchenprobe machen.

    Den Kuchen aus dem Ofen holen, ein paar Minuten abkühlen lassen, aus der Form holen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Für die Vollendung
  1. Die Schokolade mit dem Speiseöl über einem Wasserbad zum schmelzen bringen.

    Lass die geschmolzene Schokolade etwas ruhen und verteile sie dann auf deinem Kuchen.

    Mit den Pistazien verzieren und genießen.

    Wer hat und möchte, dekoriert noch mit essbaren Rosenblüten.

Rezept-Anmerkungen

Wichtig bei Rührteigen ist, alle Zutaten immer auf Zimmertemperatur zu haben.

Die Zutaten nicht zu lange verrühren.

Den Teig in der Kastenform gleichmäßig einfüllen und mittig mit einem Teigschaber eine kleine Furche ziehen, das verhindert das Aufreissen vom Teig.

Die Form immer fetten und mehlen.

Lieber bei Niedrig-Temperatur backen und die Backzeit verlängern.

Edelstahl Flachrührer von Tschimmhook* 

Schneebesen von Tschimmhook *

Kastenform

 

Die mit einem * gekennzeichneten Produkte sind Beispiele und Amazon-Partnerlinks. Wenn ihr darüber einkauft, zahlt Amazon mir eine kleine Provision. Für euch entsteht keinerlei Mehrkostenaufwand. Ihr unterstützt mich dadurch bei meiner Arbeit an diesem Blog, dafür bedanke ich mich!

 

 

Dieser Beitrag ist mit meinem Kooperationspartner TschimmHook® entstanden. Herzlichen Dank für die überaus freundliche Zusammenarbeit.