Pistazien_9780

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider. Nix da, grün bedeutet Frühling, grün ist die Hoffnung und grün sind knackige Pistazien. Pistazienbäume wurden vor Tausenden von Jahren im Nahen Osten angebaut. In dieser Region waren sie schon immer eine beliebte Delikatesse. In Persien (heutiger Iran) waren der Pistazienhandel und der Besitz von Pistazienplantagen mit Reichtum und hoher Stellung gleichgesetzt. Die Legende besagt, dass Pistazien zu den Lieblingsspeisen der Königin von Saba gehörten, die die gesamte Landesproduktion für sich und ihren Hofstaat beanspruchte. Na die flotte Dame hatte aber einen egoistischen Eigenbedarf. Ich teile gerne. Und das am Liebsten mit euch. Für meine bunte Biskuitrolle habe ich amerikanische Pistazien verwendet.Bekanntlich liegt das Gute oft in den kleinen Dingen und die kleine Pistazie hat viele vorteilhafte Nährstoffe. Nun zähle ich an Feiertagen die Kalorien rückwärts und gönne mir ein großes Stück Kuchen. Das muss einfach sein. Wer sich richtig gesund durch die Ostertage schlemmen möchte, der schaut einfach mal bei diesen köstlichen Rezepten vorbei. Da ist wirklich für jeden etwas dabei. Bei mir laufen die Ostervorbereitungen auf vollen Touren, alle Hasen stehen an ihrem Platz, die Rezepte sind geplant und wir freuen uns auf sonnige Feiertage.

Pistazien-Biskuit

Und lässt sich diese kleine verwöhnte Sonnen – Diva nicht blicken, hilft nur eins: Bunte Kuchen backen! Nützt ja nix. Holt man sich den Frühling halt so ins Haus. Diese Himbeer – Pistazien – Schönheit lässt sich super vorbereiten und schmeckt ganz doll lecker. Das schwöre ich auf jede einzelne Pistazie!

Pistazien-Biskuit

Ran an den Backofen, gönnt euch was Leckeres, genießt eure freie Zeit, schlemmt euch durch das wunderbare Leben. Ich wünsche euch den allerschönsten Mittwoch und liebe Grüße aus Hasenhausen.

♡ Lisbeths

Pistazien Biskuit

 

Pistazien Biskuitrolle
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen, Ostern
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 5 Eier
  • Prise Salz
  • 60 g feinster Zucker
  • 1 Tl Vanille Paste
  • 70 g Mehl
  • 30 g Speisestärke
  • ½ TL Backpulver
  • 60 g Kalifornische Pistazien, geschält und gemahlen
  • 1 Tropfen Lebensmittelfarbe (optional)
  • Für die Füllung:
  • 250 g Himbeeren
  • 250 ml Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • Für die Vollendung:
  • Puderzucker
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Für den Teig:
  4. Die Eier trennen.
  5. Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen.
  6. In den Kühlschrank stellen.
  7. Eigelb mit dem Zucker cremig aufschlagen.
  8. Vanillepaste hinzufügen und verrühren.
  9. Mehl, Backpulver, gemahlene Pistazien und Speisestärke mischen und über die Eicreme sieben.
  10. Optional die Lebensmittelfarbe hinzufügen.
  11. Eischnee vorsichtig unterheben.
  12. Den Teig auf das vorbereitete Backblech streichen.
  13. Für ca.15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
  14. Ein Geschirrtuch mit Zucker bestreuen.
  15. Den Biskuit auf das Geschirrtuch stützen und ganz vorsichtig das Backpapier abziehen.
  16. Den Teig sofort mit Hilfe des Geschirrtuchs der Länge nach aufrollen.
  17. Den Teig abkühlen lassen.
  18. Für die Füllung:
  19. Himbeeren in einem Sieb auftauen und abtropfen lassen.
  20. Die Sahne steifschlagen.
  21. Langsam das Päckchen Sahnesteif dazugeben und weiter schlagen.
  22. Den Biskuit ausrollen und mit der Sahnecreme bestreichen.
  23. Die Ränder etwas frei lassen.
  24. Die Himbeeren auf der Sahne verteilen.
  25. Den Biskuit wieder aufrollen.
  26. Für die Vollendung:
  27. Ordentlich mit Puderzucker bestäuben.
  28. Für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  29. Tipp: Sollte sich das Backpapier nicht vom Papier lösen, einfach ein feuchtes Küchenpapier auf das Backpapier legen.

*Werbung