Rosa Schwarzwälder Kirschtorte

Wenn ein ganz wunderbarer Mensch Geburtstag hat und auf Törtchen steht, dann gibt es einen Klassiker geschenkt. So ne Schwarzwälder Kirschtorte wollte ich immer schon mal machen und nun hatte ich einen sehr schönen Anlass dazu. Irgendwie klar, dass sie bei mir in einem rosa Kleidchen das Haus verlässt, oder? Die Kombi rosa und braun mag ich sowieso total gerne. Nicht nur bei Kuchen. Unglaublich fluffig ist die Creme und diese kleine verführerische Amarena Kirsche obendruff, ja die wartet nur darauf von euch vernascht zu werden.

Rosa Schwarzwälder Kirschtorte

So ein Törtchen ist wirklich nicht schwer und man kann es wunderbar für den Sonntags Kaffeetisch vorbereiten. Ich stelle ja immer wieder fest, dass Männer total auf Torten stehen;) Die Damen winken auf Grund von irgendwelchen Kalorien die in diesem Kuchen stecken sollen, schon mal ab, aber die Herren, ja die greifen zu und genießen. Wahrscheinlich legen sie im Kopf sofort einen Schalter um, gehen in Gedanken während des Essens schon zum Sport und verbrennen beim Kauen schon alles, was verbrannt werden möchte;)

Rosa Schwarzwälder Kirschtorte

Im Schwarzwald findet übrigens alle zwei Jahre das Schwarzwälder Kirschtortenfestival statt. Da sollten wir vielleicht mal eine kleine Kirschtortengruppe gründen und uns auf den Weg machen;) Setzen wir uns alle den hübschen Bollenhut auf und feiern das Törtchen bis zur letzten Krümelvernichtung. Denkt drüber nach, bis dahin verbleibe ich mit fruchtigen Grüßen.

♡ Lisbeths (Teilzeit Schwarzwald Mädel)

Rosa Schwarzwälder Kirschtorte

 

Rosa Schwarzwälder Kirschtorte
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen, Torten
Zutaten
  • Für den Schokoladenboden:
  • 150 g Zartbitter Schokolade/ ich liebe die Vivani Schokolade
  • 7 Eier
  • 150 g feinster Zucker
  • 1 Tl Vanille-Paste
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 25 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • Für die fluffige Mascarpone-Creme:
  • 1-2 Gläser Sauerkirschen
  • 60 ml Kirschwasser oder ein fruchtiger Likör.
  • Hier habe ich selbst gemachten Brombeerlikör verwendet.
  • 400 ml Sahne
  • 1 Päckchen gemahlene Gelatine
  • 500 g Mascarpone
  • 200 g Frischkäse
  • 120 g Zucker
  • 1 Tl Vanille Aroma
  • 6 cl Brombeerlikör
  • Optional etwas rosa Lebensmittelfarbe, es klappt aber auch mit etwas vom Amarena Kirschsaft.
  • Rezept für den Brombeerlikör:
  • 250 g reife Brombeeren
  • 150 g Kandis
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Flasche Doppelkorn (38Vol.-%)
  • Für die Vollendung:
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • Kleines Glas Amarena Kirschen
  • 26 er Springform
  • Tortenring
Zubereitung
  1. Man kann wie im Original Kirschwasser verwenden oder einen fruchtigen Likör.
  2. Mein Brombeerlikör Rezept geht so:
  3. Die Brombeeren sorgfältig verlesen, Beeren nur waschen, wenn unbedingt erforderlich, dann sehr gut abtropfen lassen. Brombeeren und Kandis in ein passendes Gefäß füllen, den Korn darüber gießen. Das Glas gut verschließen und zum Durchziehen auf eine sonnige Fensterbank stellen. Oder wenigstens an einen warmen Platz. Den Aufgesetzten nach acht Wochen durch ein Mulltuch filtern und in eine saubere Flasche füllen. Die Flasche verschließen und noch drei bis vier Monate ruhen lassen.
  4. Für den Schokoladenboden:
  5. Den Backofen auf Ober/Unterhitze 170 Grad vorheizen.
  6. Die Springform fetten und mehlen.
  7. Die Schokolade klein hacken und über einem Wasserbad schmelzen lassen.
  8. Die Eier mit dem Vanille-Aroma und Zucker für mindestens 3 Minuten cremig aufschlagen.
  9. Mehl und Backpulver vermengen.
  10. Die geschmolzene Schokolade, gemahlene Haselnüsse und das Mehlgemisch vorsichtig unterrühren und in die vorbereitete Springform füllen.
  11. Den Teig für ca. 50-60 Minuten backen.
  12. Stäbchenprobe machen.
  13. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen.
  14. Die Form lösen und den Kuchen 1 x waagerecht durchschneiden.
  15. Geht der Teig gut auf, könnte es auch 2x klappen und die Torte wird etwas höher.
  16. Für die fluffige Mascarpone-Creme:
  17. Die Kirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  18. Gelatine mit etwas Wasser auflösen und quellen lassen, dann mit 2-4 EL heißem Wasser kurz in einem Topf erwärmen.
  19. Mascarpone mit Vanille-Paste und Zucker aufschlagen.
  20. Frischkäse und Likör hinzufügen.
  21. Nun kommt die aufgelöste Gelatine dazu.
  22. Alles gut verrühren.
  23. Die Sahne aufschlagen und unter die Creme heben.
  24. Wer die Creme gerne rosa hätte, gibt etwas vom Amarena Kirschsaft oder Lebensmittelfarbe hinzu.
  25. Einen Tortenring auf einen Teller oder eine passende Tortenplatte legen.
  26. Den unteren Schokoladenboden in den Ring legen.
  27. Den Boden mit dem Kirschwasser oder Likör bepinseln.
  28. Den Boden gut mit Mascarponecreme bedecken und einer Schicht Kirschen belegen.
  29. Den zweiten Schokoladenboden auflegen und mit Kirschwasser oder Likör beträufeln.
  30. Die nächste Schicht Mascarponecreme verstreichen und wieder mit den Kirschen belegen.
  31. Ich habe zwei Schichten gemacht und lege nun den letzten Boden auf die Creme.
  32. Den Deckel mit Creme bestreichen und die Torte für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  33. Die restliche Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und in den Kühlschrank legen.
  34. Die Torte aus dem Kühlschrank holen und vorsichtig den Ring von der Torte lösen.
  35. Die Creme auf den Rand der Torte verteilen und vorsichtig mit einem Spatel verstreichen.
  36. Etwas Creme für die Tupfen übrig behalten.
  37. Die Torte für eine weitere Stunde in den Kühlschrank stellen.
  38. Für die Vollendung:
  39. Die Schokolade raspeln oder mit einem Messer in dünne Scheiben schneiden.
  40. Die Schokolade auf der Torte und am Tortenrand verteilen.
  41. Die restliche Creme in Tupfen auf die Torte setzen und mit je einer Amarena-Kirsche dekorieren.
  42. Tipp: Die Schokolade vorm Schneiden in den Kühlschrank legen.