Valentinstag Apfelkuchen

Happy Valentine together. Wie jedes Jahr, backe ich etwas mit kleinen Herzchen und der Tag geht genauso lecker rum, wie jeder andere. Selbstredend freut sich der Ehemann, wenn er ein Stückchen seines Lieblingskuchens rübengeschoben bekommt und von einem Herz angelächelt wird. Meine Lieblings Cousine zum Beispiel probiert und inhaliert direkt das ganze Stück. Man muss ihr im Nachhinein erzählen, dass in der Apfelscheibe ein Herz ausgestochen war. Oh, sorry, hab ich gar nicht gesehen;). Schönstes Kompliment! Diesen köstlichen Kuchen könnt ihr heute noch flott backen. Eigentlich hat man die Zutaten im Haus, sie sind schnell besorgt oder vom netten Nachbarn ausgeliehen. Ein wahres Schätzchen dieses Apfelglück.

Valentinstag Apfelkuchen

Am liebsten habe ich das Randstück. So schön knusprig. Die Füllung sehr saftig und crunchy. Ich liebe Apfelkuchen in jeglicher Form. Besonders, wenn er nach vierzig Minuten aus dem Ofen kommt und lauwarm auf dem Teller und im Bauch landet. Für alle, die es gerne mit einer ordentlichen Wolke genießen möchten, gibt es eine feine Vanillesahne dazu. Mehr Genuss geht nicht. Vielleicht noch eine heiße Schokolade oder einen Cappuccino mit Schuss dazu. Man könnte sich überreden lassen;). Dieser Apfelkuchen schmeckt am nächsten Tag noch super fruchtig und macht jeden glücklich, der seine Lunch-Box öffnet. Es kann passieren, dass man umgehend eine WhatsApp Nachricht mit ganz vielen Herzchen bekommt.

Valentinstag Apfelkuchen

Was kommt denn eigentlich als Nächstes? Ach ja, der Muttertag. Bis dahin haben wir ja noch etwas Zeit und können noch eine ganz lange Weile knuffige Hasen frönen und Karotten knuspern. Darauf freue ich mich riesig. Ostern ist irgendwie meine Lieblingszeit. Hasen machen mich einfach froh. Euch Süßschnuten wünsche ich erstmal einen glücklichen und lustigen Valentinstag. Für mich heißt es heute traditionell „Die Nanny- Be my Valentine” schauen. Darüber könnte ich mich jedes Jahr aufs Neue kringelig lachen.

Habt Spaß, backt Apfelkuchen für die Liebsten und gönnt euch einen feinen Mittwoch.

♡ Lisbeths

Valentinstag Apfelkuchen

 

 

Valentinstag-Apfelkuchen mit Joghurt-Walnuss-Füllung
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen, Dessert,
Nach einer Rezeptidee von Chiara Passion
Zutaten
  • Für den Teig:
  • Für eine rechteckige Backform ca. 36x28
  • 260 g Mehl Typ 00
  • 90 g Dinkelvollkornmehl
  • 150 g heller Muscovado oder Rohrohrzucker
  • 1,5 TL Backpulver
  • 75 g weiche Butter
  • 250 g griechischer Joghurt
  • 80 ml Milch
  • 3-4 kleine Äpfel
  • 60 g gehackte Walnüsse
  • Zimt
  • Meersalz
  • Für die Vollendung:
  • 3 Äpfel
  • Puderzucker
  • 1 Becher Sahne
  • 1 TL Vanille-Paste
Zubereitung
  1. Für den Teig:
  2. Den Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.
  3. Die Backform mit Backpapier auslegen
  4. Ca.3-4 kleine oder 2 große Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  5. Zimt und Walnüsse mit den Äpfeln vermengen.
  6. Beide Mehlsorten, Zucker, Backpulver und Meersalz in einer Rührschüssel vermengen.
  7. Die weiche Butter hinzufügen und solange vermengen bis alles leicht krümelig wird.
  8. Milch und Jogurt verrühren und zu der Mehlmischung geben.
  9. Mit dem Handmixer und Knethaken kurz zu einem Teig verarbeiten.
  10. Die Apfelmischung unter den Teig heben.
  11. Alles in die Form geben und glatt streichen.
  12. Die restlichen Äpfel ungeschält in etwas dickere Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen.
  13. Im vorgeheizten Backofen für ca. 40-45 Minuten backen.
  14. Tipp: Wer möchte, sticht kleine Herzen oder Äpfel aus den Obstscheiben aus.
  15. Auch sehr lecker mit Birnen.
  16. Mit leicht geschlagener Sahne ein Träumchen.