Apfel-Zimt-Buchteln „Krügers Dickstiel"

Ein perfektes Spätsommerrezept begrüßt euch am heutigen Sonntag. Apfel-Zimt-Buchteln schmecken zwar das ganze Jahr über, jedoch sind sie im fast Herbst ein Hochgenuss. Das sei gewiss. Dieser wunderbare knallrote Apfel verzaubert wirklich jeden und macht überaus glücklich.

Dieses feine Heferezept ist einfach ein Knaller. Es ist ja kein Geheimnis, dass ich Hefegebäck über Alles liebe. Reinlegen könnte ich mich in dieses Buchtelglück. Lauwarm sind sie ein Gedicht. Der knallrote Apfel verpasst diesem Klassiker den besonderen Kick und eine Prise Puderzucker vollendet das Rezept. Großes Kino. Nun weiß ich, dass es diesen Apfel nicht zu kaufen gibt, außer man pflanzt sich seinen eigenen Baum im Garten. Ihr könnt aber alle Rezepte mit eurem Wunschapfel backen. Dieses Rot ist einfach unfassbar schön und jeder möchte ein Stück vom Kuchen;).

Apfel-Zimt-Buchteln „Krügers Dickstiel"

Solltet ihr zufällig gerade ein Eigenheim planen, na dann solltet ihr unbedingt diesen zauberhaften Apfel in euren Garten integrieren. Es dauert natürlich seine Zeit, bis der Baum Früchte trägt, aber jeder Sommer der vorbeizieht, wird euch in späteren Jahren mit einer reichen Ernte beglücken. Sooft wurde ich schon gefragt, wo man diesen Apfel kaufen kann. In meinen Träumen habe ich schon mal eine Plantage im alten Land erworben und diesen Apfel gezüchtet. Träumen ist erlaubt und wer weiß, vielleicht nimmt sich ja mal jemand die Zeit und recherchiert diesen Baum. Ich würde sofort eine Patenschaft übernehmen.

Bis dahin freue ich mich über die Obstbäume im Garten meiner lieben Freunde und bin dankbar, dass ich mittlerweile ungefragt dort Obst pflücken darf.

Apfel-Zimt-Buchteln „Krügers Dickstiel"

Die Spätsommer Sonne wärmt Frau Dickstiel im Gartenstuhl, während sie mit diesen köstlichen Apfel-Zimt-Buchteln auf Herrn Krüger wartet. Er verspätet sich normalerweise nicht. Keine fünf Minuten nach ihren Gedanken begrüßt sie ein gut gelaunter Nachbar und überreicht ihr einen selbst gepflückten kunterbunten Wiesen Strauß. Frau Dickstiel holt eine Vase und stellt die wunderschönen Blumen auf den gedeckten Gartentisch.

Lauwarme Buchteln mit dem Lieblingsapfel, was kann es leckeres zum Mittag geben, strahlt Herr Krüger. Die beiden genießen jede Gabel und unterhalten sich angeregt über neue Rezeptideen.

Apfel-Zimt-Buchteln „Krügers Dickstiel"

Sie haben sich immer etwas zu erzählen. Die beiden angrenzenden Gärten bieten für jede Jahreszeit genügend Gesprächsstoff. Wie schön, dass vor vielen Jahren die reifen Äpfel auf die Nachbarseite gefallen sind und so der Herr Krüger seine Frau Dickstiel kennenlernen durfte. Sie nahm das Fallobst dankend an und zauberte ihr erstes Rezept daraus. Der gedeckte Apfelkuchen ist beiden noch in kulinarischer Erinnerung. Für heute aber frönen sie den Buchteln und gönnen sich ein Gläschen Apfellikör dazu.

Das haben sie sich verdient und so geht der Tag in den Abend über. Frau Dickstiel verabschiedet sich und während sie sich den warmen Schal über die Schulter legt, schenkt sie ihrem Nachbarn noch ein Lächeln. Auf ganz bald und einen wunderschönen Abend wünschen sie sich und gehen glücklich nach Hause.

Habt einen ganz besonderen Sonntag und gönnt euch etwas Schönes.

♡ Lisbeths

Apfel-Zimt-Buchteln „Krügers Dickstiel"

 

 

4.5 von 2 Bewertungen
Apfel-Zimt-Buchteln „Krügers Dickstiel"
Apfel-Zimt-Buchteln „Krügers Dickstiel"
Autor: Karin
Zutaten
Für den Hefeteig
  • 150 g Milch
  • 40 g Butter
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 40 g feinster Zucker
  • 1 Ei
  • 300 g Mehl
Für die Füllung
  • 4-5 Äpfel
  • Saft 1 Zitrone
  • 2-3 EL Speisestärke
  • 300 ml Apfelsaft
  • 40 g Zucker
  • 2 TL Vanille-Paste
  • 1,5 TL Zimt
Für die Vollendung
  • 2-3 EL Puderzucker
Anleitungen
Für den Hefeteig
  1. Milch, Butter und Meersalz in einem Topf lauwarm erwärmen.

    Die Hefe hinzufügen.

    Die Hefe sollte sich auflösen.Zucker und Ei in eine Rührschüssel geben.

    Die Hefemischung hinzufügen und die Hälfte vom Mehl.

    Es klappt super mit dem Knethaken einer Küchenmaschine oder einem Handmixer.

    Den Teig gut verrühren bis er sich vom Rand löst.

    Restliches Mehl hinzufügen und verkneten.Die Rührschüssel mit einem Tuch abdecken und für ca. 1,5 Stunden ruhen lassen.

    Den Hefeteig vom Schlüsselrand lösen und neun gleichgroße Kugeln formen.

    Diese leicht zu einem Kreis ausrollen.

    Mittig 1-2 Esslöffel Apfelkompott einsetzen, den Teig gut verschließen und mit der Nahtseite nach unten in eine gebutterte Auflaufform setzen.

    Die Form mit einem Tuch abdecken und weitere 40 Minuten ruhen lassen.

    Den Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.

    Die Teigkugeln mit etwas flüssiger Butter bepinseln und für ca. 15- 20 Minuten backen.

    Die fertigen Buchteln aus dem Ofen holen und leicht abkühlen lassen.

Für die Füllung
  1. Die Äpfel schälen, entkernen, kleinschneiden und mit dem Zitronensaft vermischen.
    Die Mischung mit dem Apfelsaft aufkochen.

    Die Stärke mit etwas kaltem Saft anrühren und zu den Äpfeln geben.

    Alles bissfest köcheln lassen.

    Vanille und Zucker unterrühren.


    Man kann auch ein fertiges Kompott oder einfach Apfelstücke nehmen für die Füllung.

Für die Vollendung
  1. Die Apfel-Zimt-Buchteln ordentlich mit Puderzucker bestäuben.

Rezept-Anmerkungen

Zimt *

Vanille-Paste *

Auflaufform *

Die mit einem * gekennzeichneten Produkte sind Beispiele und Amazon-Partnerlinks. Wenn ihr darüber einkauft, zahlt Amazon mir eine kleine Provision. Für euch entsteht keinerlei Mehrkostenaufwand. Ihr unterstützt mich dadurch bei meiner Arbeit an diesem Blog, dafür bedanke ich mich!