Ein Clafoutis ist eine französische Süßspeise und eine Mischung aus Auflauf und Kuchen. Der Teig ähnelt einem Pfannkuchen. Diese Franzosen, die lassen sich aber auch immer die leckersten Rezepte einfallen. Übrigens mega toll, wenn man eingeladen und gebeten wird, das Dessert mitzubringen. Jeder am Tisch bekommt einen großen Löffel und dann wird dieses Himbeer-Glück direkt und lauwarm aus der Form genossen. Oder, man stellt das Dessert kalt und verziert es so wie ich mit kleinen Meringue Tuffs. Süß, süßer, am süßesten. Mon Dieu.

Das Original wird mit schwarzen Kirschen zubereitet, bei mir sind es köstliche Himbeeren und zuckersüße, fluffige Baisers, die nur kurz abgeflammt werden. Da stehen nicht nur die Kinder drauf, da flippen ausgewachsene Männer aus;). Das habe ich höchstpersönlich erlebt. Tolles Geräusch, wenn die Form komplett ausgekratzt wird;). Da muss man gar nicht mehr fragen, ob es denn geschmeckt hat. Offensichtlich. Bitte, danke und auf ganz bald.

Himbeer Clafoutis

Ein feines Mittagessen, ein herrliches Dessert und mit einer cremigen Kugel Eis on Top, der perfekte Sommer Snack. Gönnt euch diesen Pfannkuchen Deluxe, verwöhnt eure Kinder, beglückt euch selber und grüßt mir die fabelhaften Franzosen.

Au revoir et un mercredi ensoleillé.

♡ Lisbeths

Himbeer Clafoutis

 

Himbeer Clafoutis
 
Autor: 
Kategorie: backen, Dessert, Kuchen,
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 180 g Zucker
  • 1 EL Mehl
  • 400 g Creme Fraiche
  • 100 g Schlagsahne
  • 1 TLVanille Aroma *
  • 300 g Himbeeren [gern auch TK]
  • Rosenzucker [optional] *
  • Für die Vollendung:
  • Puderzucker
  • Übrig gebliebenes Eiweiß
  • 120 g Zucker
Zubereitung
  1. Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.
  2. Ei, Eigelb, Zucker und Vanille Aroma gut vermengen, jedoch nicht aufschlagen.
  3. Creme Fraiche und Sahne hinzufügen und verrühren.
  4. Die Himbeeren in einer 24-26 er Auflaufform platzieren und verteilen.
  5. Mit dem Rosenzucker bestreuen.
  6. Den flüssigen Teig vorsichtig über die Himbeeren gießen.
  7. Für ca. 30-40 Minuten backen.
  8. Je nach Ofen +- 5 Minuten länger.
  9. Tipp: Als Dessert lauwarm genießen.
  10. Zum Kaffee gut gekühlt mit Puderzucker bestäuben und Meringue Tuffs verzieren.
  11. Hierfür das Eiweiß mit dem Zucke rüber einem Wasserbad erwärmen und so lange rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  12. Die Masse in die Rührschüssel einer Küchenmaschine geben und für mindestens 7 Minuten aufschlagen.
  13. Wer mag, färbt mit etwas rosa Lebenmittelfarbe ein.
  14. Die fertige Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und kleine Tuffs auf die abgekühlte Clafoutis spritzen.
  15. Mit Puderzucker bestäuben und Bon Appetit.
  16. Die mit einem * gekennzeichneten Produkte sind Beispiele und Amazon-Partnerlinks. Wenn ihr darüber einkauft, zahlt Amazon mir eine kleine Provision. Für euch entsteht keinerlei Mehrkostenaufwand. Ihr unterstützt mich dadurch bei meiner Arbeit an diesem Blog, dafür bedanke ich mich!

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken