Limoncello-Cupcake

Wenn man bei seinem Italiener des Vertrauens sitzt und der Lieblingskellner sich dermaßen freut, dass man sich wieder sieht, dann ist man im richtigen Restaurant. Das darf man schon Freundschaft nennen. Wir haben eine langjährige Pasta – und Weinbeziehung das ist mal sicher. Ein wunderbar familiengeführtes Restaurant, wo der Papa es zwar schon an seinen Sohn abgeben aber selber noch nicht ganz aufgegeben hat. Das tut man wohl nie. Es ist Familie. Italiener darf man gar nicht sagen, es sind Sarden! Und jede Bedienung, jeder Koch hat dort seine Wurzeln. Das schmeckt und das fühlt man. Wir sitzen manchmal stundenlang zusammen am Tisch, genießen seine Weinempfehlungen und plaudern über Gott und die Welt. Besagter Lieblingskellner und ich haben übrigens eine gemeinsame Leidenschaft. Ne, es sind sogar zwei.

Limoncello-Cupcake

Limoncello und Nusstaler;) Letzteres bringe ich immer vom Lieblingsbäcker mit. Es sind einfach die Besten. Butterzart, knackig, knusprig, schokoladig und hauchdünn. Die Nüsse karamellisiert und von perfekter Qualität. Leider gibt es sie zur Zeit auf Grund der teuren Nusspreise nicht. Das kann sich der kleine Bäcker nicht leisten und wartet bessere Zeiten ab. Auf jeden Fall habe ich von meinem Lieblingskellner beim letzten Besuch etwas zurückbekommen. Hausgemachter Limoncello. Halleluja! Der wurde mir wie ein Goldschatz überreicht und so schmeckt er auch. Großartig. Ich hatte die Flasche noch gar nicht in der Tasche, da wußte ich schon was ich als erstes damit machen möchte. Backen. Tja, und so sind diese kleinen Biester entstanden.

Limoncello-Cupcakes

Ein frischer köstlicher kleiner Cupcake mit viel Zitrone und einer Schokoladen – Frischkäse – Creme. Perfekt für die heißen Sommertage und ziemlich unverschämt lecker. Das i und Tüpfelchen ist sicher auch die Vanilla – Paste. Ein Konzentrat aus bester Vanille. Beim Öffnen der Dose hat man schon das Gefühl das Aladin aus der Wunderlampe zu einem spricht. So herrlich duftet es. Nicht ganz günstig, aber dafür grandios und sehr ergiebig. Ihr werdet es lieben. Da bin ich sicher;)

Limoncello-Cupcake

Vielleicht habt ihr ja Lust drauf und beglückt euch selber mit diesen Cupcakes. Sollte man zwischendurch mal machen und sich selbst belohnen. Klappt ganz wunderbar. Cupcakes für die Seele. Sollte es auf Rezept geben. Lass die Lisbeths mal Kanzlerin werden, da würde sich einiges zum Süßen wenden;) Bis das so weit ist genießen wir den Sommer und lassen die Seele baumeln. Ich wünsche euch eine sonnige Zeit.

♡ Lisbeths

 

Limoncello Cupcakes mit weißen Johannisbeeren
 
Autor: 
Kategorie: Backen, Cupcakes
Zutaten
  • Für 6 Cupcakes:
  • 65 g weiche Butter
  • 60 g feinster Zucker
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • ½ Teelöffel Vanille - Paste ( oder Vanilla - Extrakt)
  • 60 g Mehl
  • 1 Tl Backpulver
  • 25 ml Joghurt
  • 1 El frischer Zitronensaft
  • 2 cl Limoncello
  • Für das Topping:
  • 1 cl Limoncello
  • ½ Tl Vanilla - Paste
  • 125 g Frischkäse
  • 30 g gehobelte oder geraspelte weiße Schokolade z.B. von Vivani
  • 125 g frische weiße Johannisbeeren
Zubereitung
  1. Den Backofen auf Umluft 160 Grad vorheizen.
  2. Die sehr weiche Butter mit dem Zucker zu einer cremigen Masse aufschlagen.
  3. Das Ei hinzufügen und gut verrühren.
  4. Mehl und Backpulver vermischen und über die Creme sieben.
  5. Vanilla - Paste und Limoncello hinzufügen.
  6. Jogurt und Zitronensaft unterrühren.
  7. In kleine passende Muffinförmchen füllen und auf mittlerer Schiene für ca. 15 - 20 Minuten backen.
  8. Für das Topping:
  9. Frischkäse, Vanilla Paste, Limoncello und die weiße Schokolade zu einer Creme verrühren und in den Kühlschrank stellen.
  10. Die Frischkäsecreme auf die abgekühlten Cupcakes verstreichen und mit Johannisbeeren dekorieren.
  11. Wer mag, bestreut mit Puderzucker.
  12. Tipp: Die Cupcakes sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden. Sie schmecken gekühlt ganz hervorragend.

Vielleicht magst du ja auch das?