[Dieser Beitrag enthält Werbung]

So, wir steuern ja nun auf Ostern zu und an Ostern gibt es einen Guglhupf. Kleines Hasengesetz im Hause Lisbeths. Ui, und da ist gerade mal mächtig was los. Man steht da so im Türrahmen und knibbelt an einer kleinen abstehenden Tapetenecke rum, unterhält sich nebenbei und legt ohne darüber nachzudenken einen kleinen rosa Schatz frei. Wer hat eigentlich Raufasertapeten erfunden? Mit dem möchte ich mal ein kleines Wörtchen sprechen;). Jeder kennt das, Tapeten abreißen ist eine so undankbare Aufgabe, da streichen wir doch lieber mit einer schönen Farbe drüber und ersparen uns Zeit und Geld. Wir haben uns allerdings vor einigen Jahren schon geschworen, wenn wir Räume neu gestalten und renovieren, dann kommt auch die Tapete runter und es wird auf Putz gestrichen. So bekommt seit Jahren Zimmer für Zimmer ein neues Gesicht und irgendwann gehören Tapeten, bis auf lovely „Laura Ashley” selbstverständlich, der Vergangenheit an.

Zitronen-Gugl mit Butter-Mandeln

Nun habe ich mich so dermaßen in die freigelegte Wand verliebt, dass ich tatsächlich überlege, es einfach so zu lassen. Es ist so Vintage, so rosa und so wunderhübsch pastell. So möchte ich das. Und meine kleinen uralten Tischchen hatte ich doch wirklich im Kleinanzeiger zum Verkauf angeboten. Ihr könnt euch vorstellen, wie glücklich ich bin, dass die Auktion beendet, ich diese Schätzchen behalten kann und geschworen habe, sie nie wieder herzugeben. Manchmal braucht ein kleines Möbelstück einfach nur einen neuen Raum und einen Platz, der die Schönheit unterstützt.

Zitronen-Gugl mit Butter-Mandeln

Und weil mich diese Mauer so zum Strahlen bringt, habe ich direkt mal einen Kuchen gebacken und mir den kompletten Teig von meinem Mixer-Kumpel „ Mister Vitamix” in Sekunden zusammenrühren lassen. Der durfte ja schon viel, aber einen Kuchenteig habe ich bis jetzt noch nie im Mixer zubereitet. Hat er supergut gemacht. Man wiegt sich alle Zutaten ab, trennt die Eier und los geht’s. Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker zuerst cremig aufschlagen und dann das Eigelb hinzufügen. Das geht so flott, dass man sich fragt warum man das nicht schon viel früher mal gemacht hat. Wenn alle Leckereien verarbeitet sind, füllt man den Teig direkt in die gebutterte Form und ab in den Ofen damit.

Zitronen-Gugl mit Butter-Mandeln

Ganz ehrlich? Ich habe den Kuchen nur gebacken, weil ich unbedingt einen Guglhupf vor dieser rosa Wand fotografieren wollte;). Naja, ein bisschen auch weil bald Ostern ist und weil mein Vitamix mich der Vernachlässigung bezichtigt hat. Er wäre seit Weihnachten nicht mehr eingesetzt worden und fühlte sich auf’s Gleis gestellt. Habt ihr auch immer so merkwürdige Diskussionen mit euren Küchengeräten? Ich liebe jedes einzelne Gerät und versuche wirklich immer gerecht zu sein, aber manchmal zieht man unbewusst vielleicht eine kleine rosa Maschine vor, ganz sicher nicht mit Absicht. Ehrlich nicht!

Zitronen-Gugl mit Butter-Mandeln

So ein Guglhupf ist doch wirklich etwas Feines. Die Buttermandeln sind mächtig göttlich dazu. Ich wollte sie erst einige Minuten vor Ende der Backzeit auf den Gugl geben, aber der ist so dankbar hochgebacken, dass ich mir die Mandeln lieber als kleine Beilage gönne. Die frische Zitrone macht den Kuchen super saftig, etwas Sahne sorgt für Fluffigkeit und die gebutterte Form verleiht dem Ganzen ein knuspriges Äußeres. Wer mag, kann den noch warmen Gugl mit einer Nadel mehrfach einstechen und etwas Rum oder Amaretto auf den Kuchen träufeln. Das wäre dann die Erwachsenen-Variante und beschwipst euren Gugl nur ganz leicht;).

Zitronen-Gugl mit Butter-Mandeln

Und während ich mir hier die rosa Wand gar nicht oft genug anschauen kann, überlege ich mir, für welche Farbe ich mich dieses Mal entscheide. Der Farbfächer macht es einem nicht unbedingt leicht, aber ich glaube, ich weiß was ich will;). Ein paar Jahre war dieser Raum nun dunkelgrau gestrichen und es wird Zeit für eine Veränderung. Ich werde auf jeden Fall darüber berichten und einen passenden Kuchen zu meiner neuen Wandfarbe backen. Das verspreche ich. Es bleibt also spannend und bis dahin rosa.

Zitronen-Gugl mit Butter-Mandeln

Übrigens, der flotte Mixer ist ein ganz toller Helfer, gerade in der Renovierungsphase wo alles rumsteht und sich stapelt, kocht er mir mittags ein Süppchen, nachmittags rührt er mir meinen Kuchenteig zusammen und abends zaubert er mir einen eiskalten Margarita inklusive Palmen und Strandfeeling. Ja das kann er alles, mein treuer Mixer Kumpel mit seinen 2,2 Pferdestärken. Und mit genau dieser Geschwindigkeit geht es jetzt weiter mit Tapeten, Farben, Kuchen und kleinen Vintage-Schätzchen freilegen;).

Einen traumhaften Mittwoch und rosa Grüße.

♡ Lisbeths

Zitronen-Gugl mit Butter-Mandeln

 

Zitronen-Guglhupf mit Butter-Mandeln
 
Autor: 
Kategorie: backen, Gugl, Ostern
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 350 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Prise Salz
  • 250 g sehr weiche Butter
  • 250 g feinster Zucker
  • Saft und Abrieb von zwei Bio-Zitronen
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 4 Eier
  • 250 g saure Sahne
  • Für die Buttermandeln:
  • 100 g Butter
  • 100 g gehobelte Mandeln
  • 2-3 EL flüssiger Honig
  • Für die Vollendung:
  • Puderzucker
Zubereitung
  1. Für den Teig:
  2. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.
  3. Die Guglform gut buttern und bemehlen.
  4. Mehl, Backpulver und Salz vermengen.
  5. Die Butter mit dem Zucker zu einer fluffigen Creme aufschlagen.
  6. Die Eier trennen und das Eigelb hinzufügen und unterrühren.
  7. Eischnee separat mit einem Handmixer steif aufschlagen.
  8. Den Zitronensaft, Abrieb und Vanille-Extrakt zum Teig geben und untermischen.
  9. Im Wechsel Mehl und saure Sahne hinzufügen und gut verrühren.
  10. Eischnee unter den Teig heben.
  11. Den Teig in die Backform füllen und für ca. 50 - 60 Minuten backen.
  12. Bitte eine Stäbchenprobe machen.
  13. Den Kuchen unbedingt in der Form abkühlen lassen.
  14. Auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen.
  15. Wer mag, bestäubt mit ordentlich Puderzucker.
  16. Für die Buttermandeln:
  17. In einem Topf die Butter schmelzen lassen und leicht mit etwas flüssigem Honig karamellisieren lassen.
  18. Die Mandel hinzufügen und verrühren.
  19. Die noch warmen Buttermandeln zu einem Stück Kuchen servieren und genießen.
  20. Tipp: Der Kuchen lässt sich auch sehr köstlich mit Likör, Buttermilch oder auch Früchten verfeinern.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Vitamix entstanden. Herzlichen Dank für die schöne Zusammenarbeit.