Maracuja – Curd – Tarte

Maracuja-Tarte-1-_7506

Ein wunderschönes neues Jahr ihr lieben Leser! „Ich bin“ fruchtig frisch erholt zurück aus der kleinen Winterpause. Mitgebracht habe ich eine ziemlich verführerische Maracuja – Curd – Tarte. Das dürfte euch gefallen. Buttrig, cremig und so unfassbar knusprig. Langsam gewöhne ich mich wieder an den Backofen und die ganzen Ideen wollen umgesetzt werden. Da kommt doch so eine unmerkliche Kalorienschönheit gerade richtig, oder?

Maracuja - Curd - Tarte

Es ist auch gar nicht gut, eine zu lange Pause vom Genuss zu machen. Das mag der Körper nämlich gar nicht. Der möchte bei Süßlaune gehalten und gefüttert werden. Sagt zumindest mein Body Mass Index;) Und wenn der das sagt, na dann muss ich mich wohl beugen und immer für lecker Nachschub sorgen. Diese kleine Sünde lässt sich toll vorbereiten und steht flott auf dem Tisch. Lädt man sich ein paar liebe Freunde ein, guckt der BMI auch gar nicht mehr so schräg. Ausgetrickst.

Maracuja-Tarte

Das Leben möchte genossen werden. Und so schön dieser Jahresabschluss war, so großartig ist der Jahresbeginn. Und ganz nach diesem Motto backe ich für euch genüsslich weiter und hoffe einige Treffer landen zu können. Schauen wir mal, was als Nächstes kommt. Ich glaube es wird süß.
Ach ja, diese fruchtige Schönheit hat es sich übrigens im aktuellen Sweet Dreams Magazin gemütlich gemacht;)
Den wunderbarsten und leckersten Sonntag wünsche ich euch!

♡ Lisbeths

Maracuja Tarte

 

Maracuja - Curd - Tarte
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen, Tarte
Zutaten
  • „Rezept/Sweet Dreams & exklusiv für das Sweet Dreams Magazin produziert!"
  • Für den Boden:
  • 230 g Mehl
  • 85 g gesiebter Puderzucker
  • 1,5 Tl Vanille - Paste z.B. diese hier.
  • 130 g kalte Butter
  • 2 Eigelb
  • Prise Meersalz
  • Für die Füllung:
  • 3 sehr frische Eier
  • 2 Eigelb
  • 220 g feinster Zucker
  • 3 Tl Zitronensaft
  • 130 ml Maracujafruchtfleisch
  • 150 g weiche Butter
Zubereitung
  1. Für den Teig:
  2. Mehl, Puderzucker, Meersalz und Vanille mischen.
  3. Die Butter in kleine Stücke schneiden und zu dem Mehl geben.
  4. Die Eigelbe hinzufügen und zu einem Teig verkneten.
  5. In Klarsichtfolie wickeln und für 30 Minuten und en Kühlschrank legen.
  6. Eine Tarteform mit Hebeboden ca. 20 - 24 cm ø einfetten.
  7. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf die Tarteform legen.
  8. Gut andrücken und die Ränder mit Teig ausfüllen.
  9. Den Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen.
  10. Für weitere 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  11. Den Ofen auf Umluft 160 Grad vorheizen.
  12. Den Teig mit Backpapier auslegen und mit Hülsenfrüchten füllen.
  13. Für 15 Minuten blindbacken.
  14. Papier und Hülsenfrüchte entfernen.
  15. Den Boden für weitere 15 Minuten backen.
  16. Gut auskühlen lassen.
  17. Für die Füllung:
  18. Die Eier, Eigelbe, Zucker, Zitronensaft und Maracujafruchtfleisch verquirlen, unter Rühren erhitzen und dicklich werden lassen.
  19. Nicht kochen!
  20. Butter nach und nach untermixen.
  21. Die Creme auf dem Boden verstreichen.
  22. Die Tarte mindestens für 4 Stunden durchkühlen lassen.
  23. Die Tarte aus der Form lösen.
  24. Wer möchte, bestäubt mit Puderzucker.
  25. Bon appétit.
  26. Tipp: Bei dieser Tarte kann man ganz wunderbar den Boden und die Füllung 1 - 2 Tage im Voraus zubereiten. Ca. 4 Stunden vor dem Kaffeeklatsch die Creme frisch aufstreichen, so bleibt der Boden schön knusprig.
  27. Statt Vanille - Paste darf man gerne Vanilla Extrakt oder ein Päckchen Bourbon Vanille nutzen.

 

 

 

Kategorien: Backen Tartes

Schlagwörter: ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Aprikosen Grapefruit Snack {Tatort Knabberei}
Brombeer Friands
Erdbeerkuchen mit Vanillesahne
Zaubernüsse „dulce de leche"

6 Kommentare

  1. Guten Morgen liebste Karin,

    Erst einmal auch von mir ein herzliches Willkommen im neuen Genussjahr 2016 🙂
    Deine Tarte ist wie immer der absolute Wahnsinn und man könnte ja fast durch den Bildschirm beißen 🙂

    Liebste Grüße,
    Kevin aus dem spdlichen Bergland

    • Hallo and welcome to 2016 lieber Berg Kevin;)

      Auf ein neues schönes Jahr,

      liebe Grüße
      Karin

  2. Hmmmm das Rezept kommt mir bekannt vor, vielleicht aus der aktuellen sweet dreams? 😉 klingt sehr lecker!

    • Hallo Francy,

      ja, die Tarte ist von mir und in der aktuellen Sweet Dreams;) Schmeckt ziemlich grandios. Probier sie aus, ganz liebe Grüße
      Karin

  3. Kalorienschönheit und Süßlaune! Das werden dann wohl meine neuen Vorsätze für das neue Jahr werden müssen, wenn das bei dir hier so schön knusperlustig weitergeht! Hihihihi … Ein Traum, mal wieder!
    xoxo
    Mariola