Sahnetörtchen mit Nussbutter Crunch

Sahne-Törtchen

Kleine feine Sahnetörtchen mit knusprigen Butterkeksen. So möchten wir das. Meine kleine Bande aus der Krachmacherstraße ist begeistert. Die Zwillinge wünschen sich gleich ein Dutzend davon zum Geburtstag. Sind aber auch clever die Burschen! Da machen wir dann welche mit Schokoladen – und mit hellen Butterkeksen. Damit die Geschenke auch nicht verwechselt werden;) Ich kann die Beiden ja so gar nicht auseinanderhalten. Immer wieder lustig, was da so für Geschichten entstehen. Zu Weihnachten haben sie jeder ein Skateboard bekommen. Das erste was sie mir erzählt haben, war: „Echt schade, dass die Rollen so leise sind, da können wir dich gar nicht ärgern, wenn wir durch deine Mittagspause brettern!“  Sind sie nicht entzückend! So richtige Jungs. Ich kann die Racker echt gut leiden. Was ich besonders schätze ist, dass sie auf’s Wort hören. Na gut, auf jedes zweite;) Für Süßigkeiten, Kuchen und ne Runde Eis im Sommer, mähen sie mir ja vielleicht später, wenn sie größer sind, den Rasen, oder helfen mir meine schweren Wasserkisten ins Haus zutragen. Man muss ja an die Zukunft denken, nech. Das Törtchen schmeckt den Erwachsenen übrigens genauso gut. Und so einfach zu machen.

Sahne-Törtchen_8787

Ganz klar von Vorteil sind bei Creme Törtchen die Silikonformen. Man hat unendliche Muster zur Auswahl und hat direkt für den Sommer eine wunderhübsche Eisform. Hier kommt der Beweis für ein kleines Träumchen. Meine Sahnetörtchen habe ich übrigens auch kurz angefroren. Steht alles im Rezept. Und selbstverständlich kann man sie auch direkt zu Eis gefrieren und hat ein köstliches Dessert für jede Gelegenheit. Meine superleisen Skater haben sich übrigens noch etwas Salzkaramell erbeten und sich das Gebäck auf ihre Art und Weise dekoriert, es genüsslich  schnabuliert und sich Mund und T-Shirts verschmiert;)

Sahne-Törtchen

Lecker! Gibt es da noch mehr davon, wollten sie wissen. Klar, wenn ihr mir das Laub zusammenfegt, die Mülltonne an die Straße stellt, meinen Dachboden entrümpelt, das Fahrrad putzt und mein kleines Auto poliert;) Die wollten sofort loslegen! Da musste ich erstmal den Scherz erklären und den Auftrag zurückpfeifen. Aber gut zu wissen. Ich komm darauf zurück, wenn ich alt und grau bin. Gut erzogen die Jungs. Erwähnte ich ja schon! Vor ein paar Tagen war ich mit meiner Lieblingsnichte unterwegs. Und sie erzählte mir, dass sie freitags immer das Haus staubsaugen muss. Im Gegenzug  wird ihr Handy – Vertrag gezahlt. So kriegt man sein Haus auch sauber;)
Was haben wir denn damals unserem Kind so abverlangt? Ich glaube Leergut wegbringen war eins von unterschiedlichen Aufgaben. Heute erzählt mir mein erwachsenes Töchterchen, ich könnte auch mal wieder aufräumen. So läuft es im Leben. Alles richtig gemacht würde ich sagen. Ich bin dann mal Ordnung schaffen oder lieber doch erst ein Stück Kuchen? Diese Frage lässt sich ziemlich flott beantworten. In diesem Sinne, einen grandiosen Sonntag und Sahnetörtchen für Alle!

♡ Lisbeths

Sahne-Törtchen

 

Sahnetörtchen mit Nussbutter Crunch
 
Autor: 
Kategorie: Kleingebäck, Dessert,
Zutaten
  • Für die Sahnecreme:
  • Für ca.10 Törtchen.
  • 400 ml Konditor - Sahne (mindestens 30 % Fett )
  • 100 ml Kondensmilch
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Blatt Gelatine
  • Silikonform
  • Für den Boden:
  • 150 g helle Butterkekse
  • 70 g Butter
Zubereitung
  1. Die Gelatine in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen lassen.
  2. Die Kondensmilch kurz erwärmen, die ausgedrückte Gelatine dazugeben und sehr gut verrühren. Die Gelatine muss sich vollständig aufgelöst haben.
  3. Die Konditor - Sahne und Vanillezucker mit dem Handmixer aufschlagen. Nur solange bis sie eine cremige Konsistenz hat.
  4. Langsam die Kondensmilch hinzufügen und nur solang weiterführen, bis es sich gut vermengt hat.
  5. Die Sahnecreme in die Silikonform gießen und in den Gefrierschrank stellen.
  6. Für ca. 1,5 Stunden.
  7. Für den Boden:
  8. Die Butterkekse in einem Blender sehr fein mahlen.
  9. Die Butter in einer Pfanne schmelzen und auf ganz kleiner Hitze köcheln bis sie braun wird, dann die gemahlenen Kekse dazugeben und gut miteinander verbinden.
  10. Die Sahnetörtchen aus dem Froster nehmen und die Nussbutterkrümel auf die Böden verteilen und vorsichtig andrücken.
  11. Die Form für ca. 1,5 Stunden zurück in den Gefrierschrank stellen.
  12. Nach dieser Zeit die Form mit Klarsichfolie abdecken und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.
  13. Tipp: Soll die Creme direkt zu einem Eis gefrieren, dann würde ich die Gelatine weglassen und noch 2TL Vanille - Paste hinzufügen.

 

 

 

Kategorien: Backen Kuchen Torten

Schlagwörter:

Das könnte dich auch noch interessieren:

Butterkekse gefüllt mit einer Champagner Zimt Orangen Konfitüre
Schokoladen Torte {deluxe}
Apfel Krokant Küchlein
Kirschkuchen

10 Kommentare

  1. Liebe Karin,
    Hach, was für nette Geschichten! *
    Ich „musste“ gestern unter anderem Pfannkuchen backen. Das war natürlich eine nettere Aufgabe als das Staubsaugen danach! 😉
    Die Törtchen sehen aber auch einfach nur zauberhaft aus!! * Kann ich gut nachvollziehen, dass deine Krachmacherfreunde da alles für getan hätten! Ich glaube, ich wäre in dem Deal aber auch eher diejenige, die backt und nicht die, die putzt 😉
    Liebste Grüße von deiner kleinen großen Franzi
    PS: *An diesen Stellen wollte ich spontan ein Herz machen, da ist mir eingefallen, dass dein Kommentiersystem das nicht mag. Du kannst sie dir ja dazudenken. 🙂

    • Liebe Lieblings Franzi,

      tja, jeder hat so seine Aufgaben im Leben nech 😉 Die Pfannkuchen hätte ich allerdings gern bei dir gegessen. Langsam mag ich das spicy Food hier in Singapur nicht mehr;) Wird Zeit nach Hause zu kommen. Ganz liebe Grüße mit ganz vielen virtuellen Herzchen,

      deine Karin

  2. Mhhm, reinweiß! Denkt man gar nicht, wenn man Nußbutter liest! Passt ja echt superschön zum Winter 🙂
    LG
    Ela

    • Dankeschön liebe Ela,

      die Nussbutter sitzt im Keksboden und somit bleibt das Törtchen weiß 😉 Ganz liebe Grüße an dich,

      Karin

  3. Liebe Karin,
    deinen Geschichten aus der „Krachmacherstraße“ sind immer zuckersüß 🙂 Ich kann mir richtig vorstellen, wie die kleinen Racker dir die Törtchen aus der Hand geschnappt haben!

    Liebe Grüße,
    Laura

  4. Für diese Leckerlis hätte ich dir glatt den Dachboden aufgeräumt und das Auto geschrubbt!
    Sofort!
    hihihi …
    Liebe Grüße
    Mariola

  5. Die Törtchen sehen wirklich toll aus! Ich möchte sie nachmachen, aber ich verstehe nicht, wo sich die Nüsse verstecken. Werden die in die Kekskrümelmasse hineingetan? Und wieviel nimmt man da?
    Viele Grüße
    Eike

    • Hallo Eike,
      Lieben Dank für deinen Kommentar.bei mir sind gar keine Nüsse drin;) es gibt zwei Varianten. Vielleicht magst du hier mal schauen:
      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nussbutter
      Viel Freude beim Nachmachen.

      Einen schönen Sonntag,
      Karin