Beeren-Waffel-Törtchen

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Heute habe ich leider kein (Anschnitt) – Foto für euch. Denn dieses kleine Beeren Törtchen ist ein Geschenk und Geschenke knabbert man nicht an;) Eigentlich wollte ich zu diesem speziellen Geburtstag, ein Mini-Herz-Waffel-Törtchen backen. Tja, das ist dann mal gescheitert. Ich habe so viele Waffeleisen, nur keins das Herzchen kann. Aber meine zuckersüße Nachbarin die besitzt eins, und sie leiht es mir sehr gerne aus. Das ist so ein Waffeleisen aus den 80er Jahren in der Farbe, orange. Weißte bescheid, ne. Klapperte auch schon ein bisschen, konnte hüfttechnisch nicht mehr so wirklich gerade stehen war aber volle Lotte funktionstüchtig. Bis zu diesem geschichtsträchtigen Moment, als ich den Teig eingefüllt habe. Da hatte ich die Kelle wohl so voll und irgendwie noch die Menge von meinem Wolfgang von Waffel im Kopf. Ooops. Nicht gut. Gar nicht gut.

Der gesamte Teig hatte sich ins Eisen gebrannt. So köstlich wie mein Haus danach auch roch, das arme Waffeleisen hatte seine letzten Sekunden vor sich. Was tun? Ich habe dann meine liebe Nachbarin angerufen, ob sie mal kurz rüberkommen könnte. Nun hatte ich schon meinen Waffel Kumpel Wolfgang aus dem Keller geholt und der glühte fleißig vor.

Beeren-Waffel-Törtchen

Na so ein Eisen hätte sie ja noch nie gesehen, sagte meine Nachbarin! Na so eins aber sicher auch nicht, mit dem Fingerzeig auf ihr eigenes. Huch! Was ist denn hier passiert, fragte sie? Ich habe nur ganz leise geantwortet: „Darf ich dir ein neues Waffeleisen kaufen?” Gottseidank hing sie nicht so sehr an ihrem orangefarbenen Herzchen. Das wäre schlimm. Da hätte ich mich auch noch mit Holzstäbchen hingesetzt und versucht, jeden Krümel aus dem Eisen zu bekommen. Das neue Waffeleisen ist bestellt, kommt in einem schicken weiß daher und wird direkt zu ihr nach Hause geliefert. Die Waffeleisenwelt ist wieder in Ordnung. Wäre mir das so nicht passiert, würde es dieses Törtchen nicht geben. So kann es laufen im Leben. Mein Waffelteig wird übrigens mit ganz viel Eischnee gemacht und die Waffeln werden so unfassbar locker und fluffig, dass man das Gefühl hat, ein Wölkchen zu genießen. Gefüllt habe ich sie mit einer Mascarpone – Sahne – Himbeer – Creme. Für die frisch – fruchtige Note sorgt eine göttliche Kombination aus Beeren und frischem Zitronenabrieb. Delicious. Ein ganz feines Sommertörtchen. Flott gebacken und noch flotter zubereitet. Man sollte daran denken, die Waffel immer mit der Schnittstelle aufeinander zu stapeln. Denn so hat man es leichter beim anschneiden;) So, und nun raus mit euch in den Sommer, an den Strand, auf zum Park, rein ins Schwimmbad, rüber zum Nachbarn in den kühlen Garten, auf die Picknickdecke und im besten Fall mit diesem fabelhaften Waffel – Törtchen. Happy super Sonntag!

♡ Lisbeths

Beeren-Waffel-Törtchen

 

„Vielleicht habt ihr auch Lust auf diese Chantilly Waffeln?” Und dann wären da noch diese köstlichen Schätzchen;)

 

Waffel Beeren Törtchen
 
Autor: 
Kategorie: backen, Dessert
Zutaten
  • Für den Teig:
  • Reicht für 4 - 6 große Waffeln im KitchenAid Waffeleisen gebacken.
  • 200 g Mehl
  • 250 ml kalte Milch
  • 6 Eier
  • 200 g flüssige Margarine
  • 100 g feinster Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Tl Vanilla Extrakt
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g frische Himbeeren
  • 150 g frische Erdbeeren
  • 100 g frische Blaubeeren
  • Puderzucker
  • Für die Füllung:
  • 250 g Mascarpone
  • 250 ml Sahne
  • Abrieb einer Bio Zitrone
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 El Himbeergelee
Zubereitung
  1. Das Waffeleisen vorheizen.
  2. Die Eier trennen.
  3. Das Eiweiß steif schlagen.
  4. In einer separaten Schüssel das Eigelb mit Zucker und der kalten Milch verrühren.
  5. Mehl, Salz und Backpulver vermischen und in mehreren Schritten unter den Teig geben.
  6. Die flüssige Margarine und Vanilla - Extrakt hinzufügen und verrühren.
  7. Eiweiß zu der Creme geben und für ca. 45 Sekunden verrühren.
  8. Eine große Kelle ins Waffeleisen füllen und für 3 Minuten ausbacken.
  9. Je nach Waffeleisen bitte die Bedienungsanleitung beachten.
  10. Die Waffeln vollständig auskühlen lassen.
  11. Für die Füllung:
  12. Mascarpone und Himbeergelee mit dem Zitronensaft - und Abrieb cremig verrühren.
  13. Die Sahne steif schlagen und unter die Creme heben.
  14. In den Kühlschrank stellen.
  15. Die Beeren verlesen und säubern.
  16. Für die Vollendung:
  17. Die Waffeln werden jetzt auf einer passenden Tortenplatte oder einem Teller gestapelt.
  18. Auf jede Waffel kommt eine Schicht Mascarpone - Creme.
  19. Nur locker verstreichen.
  20. Wenn die letzte Waffel aufgelegt ist, kommt satt Creme drauf und man dekoriert mit den frischen Beeren.
  21. Wer mag, bestäubt ordentlich mit Puderzucker.
  22. Tipp: Diese Törtchen lässt sich bis in den Himmel bauen und schmeckt mit anderen Früchten auch ziemlich lecker.