[Diese Beitrag enthält Werbung]
Heute ist nicht nur ein fabelhafter Sonntag, sondern auch Muttertag. Für mich ist seit knapp 27 Jahren jeden Tag Muttertag. Schließlich bleibt man ein Leben lang Mutter. Deswegen feiere ich mich auch täglich ein bisschen selber. Sonntags, meistens mit einem Frühstück im Bett, einer Doppelfolge „Die Nanny” und einem starken Espresso. Schließlich muss Muddi ja auf die Beine kommen;). Ach ne, is ja Muttertag, da darf sie ja den ganzen Tag liegen bleiben. Was für eine großartige Erfindung! Herzlichen Dank an dieser Stelle liebe Anna Marie Jarvis. Ob sie wohl Frau Sommer kennt?

Espresso Cupcakes

Einige von euch erinnern sich ganz sicher noch an die Jacobs Kaffeewerbung aus den siebziger Jahren. Da wurde guter Kaffee nur zu ganz besonderen Anlässen serviert und zelebriert. Mein Lieblingsspot ist der, in dem sich „Herr Ehemann“ mit den knappen Worten: „Dein Kaffee schmeckt mir nicht, ich trinke lieber den im Büro”, von seiner Frau verabschiedet. Völlig niedergeschlagen lässt die desperate Hausfrau ihren Kopf hängen und erzählt ihrer Freundin Frau Sommer, dass sie sich doch so viel Mühe geben würde. Aber, das allein genügt halt nicht!;).
„Deinem Kaffee fehlt einfach das Aroma, probiere doch mal meinen Jacobs Kaffee”, empfiehlt Frau Sommer. Die verzweifelte Hausfrau: „Mmh da schmeckt man das volle Aroma!” „Ab morgen nehme ich auch Jacobs Kaffee”. Und zack bleibt der Gatte am nächsten Morgen für eine zweite Tasse Kaffee am Frühstückstisch bei seiner Frau sitzen und strahlt:„ Siehste, das ist ein Kaffee, der schmeckt.”
Mit Speck fängt man Mäuse und mit gutem Kaffee bindet man seinen Ehemann an sich. Wenn er denn nett ist, eine lohnenswerte Option;).

Espresso Cupcakes

Man sieht die Kaffeetafel zu besonderen Anlässen förmlich vor sich, weiße, gestärkte Tischdecken, gefaltete Stoffservietten, das gute Sonntags-Porzellan mit Goldrand und das fein polierte Silberbesteck glänzt neben frisch aufgebrühtem Jacobs-Kaffee und köstlichem Gebäck. Wenn damals jemand unseren Omi’s einen Coffee to go angeboten hätte, die wären kopfschüttelnd davongerannt. Gottseidank ermöglicht Jacobs anspruchsvollen Kaffeefans jetzt erstmalig beim Wocheneinkauf intensiven Espressogenuss aus der Kapsel in bester Qualität zu erwerben. Denn ab sofort sind die Jacobs Espressokapseln in Aluminiumqualität für Nespresso-Maschinen erhältlich – griffbereit in Deutschlands Supermärkten. Und das zu erschwinglichen Preisen. Kaffee wird überall auf der Welt zelebriert, und das nicht nur in flüssiger Form.
Und deswegen gibt es bei mir auch einen köstlichen Espresso Ristretto mit einer dicken und feinporigen Crema zu meinen Espresso-Cupcakes. Etwas ins Jahr 2018 geschossen und als Flat White serviert. Denn so nennt man den verstaubten Cappuccino heutzutage. Zutaten und Tassengröße bleiben gleich, nur die Zubereitung ist eine andere. Ein doppelter Ristretto. Der Milchschaum bleibt etwas flüssiger, feiner und wird flacher auf den Espresso gegeben. Für mich und meinen heutigen Muttertag hole ich mir mit den Jacobs Espresso Kapseln mein persönliches Kaffeeglück nach Hause. Dank des hochwertigen Gehäuses werden alle Aromen und der intensive Geschmack der ausgewählten Jacobs Kaffeebohnen optimal konserviert und sorgen so für schönste Genussmomente.

Espresso Cupcakes

Ob nun mit Milch verfeinert, als Espresso Shot oder göttlichst mit gezuckerter Kondensmilch und Kaffeeeiswürfeln zubereitet, da darf sich jeder mit seiner eigenen Lieblinsgvariante auf die Genusskaffeewolke beamen und sich ausleben in der Aromenwelt. Die neuen Jacobs Aluminium-Kapseln sind für Kapselkaffeemaschinen von Nespresso® entwickelt worden und ermöglichen einen besseren Erhalt des Aromas. Als endlos recyclebares Material können die benutzten Aluminium Kapseln einfach zuhause über den gelben Sack oder die gelbe Tonne entsorgt werden. Man darf wählen zwischen, Jacobs Lungo Classico – (Intensität 6, mild, frisch, würzig), Jacobs Espresso Classico – (Intensität 7, ausgewogen, fruchtig, elegant), Jacobs Lungo Intenso – (Intensität 8, intensiv, herzhaft, komplex), Jacobs Espresso Intenso – (Intensität 10, kraftvoll, würzig, intensiv), Jacobs Espresso Ristretto – (Intensität 12, intensiv, lebendig, vielschichtig).

Espresso Cupcakes

Der Kaffeeduft verführt jede Mutter am heutigen Tag, so wie an jedem anderen auch. Leckerste Cupcakes mit einer Kaffeebuttercreme und einem Hauch Schokolade sind die Belohnung um reuelos den Tag verstreichen zu lassen. Denn es ist schon lange kein Sonntagsluxus mehr, sich mit Kaffee zu verwöhnen. Das holen wir uns täglich ab und genießen wann immer uns danach ist. Schließlich weiß die emanzipierte Hausfrau von heute, was gut und lecker ist!
So ihr lieben Mütter lasst euch verwöhnen mit einem intensiven Aroma und einer samtigen Crema. Es sei euch heute doppelt gegönnt. Holt euch den magischen Moment nach Hause und feiert jeden Tag Muttertag.
Sonnige Grüße und einen zauberhaften Sonntag.
♡ Lisbeths

Espresso Cupcakes

Espresso Cupcakes
 
Autor: 
Kategorie: backen, Cupcakes, Getränke,
Zutaten
  • Für den Teig:
  • Reicht für 8 -12 Cupcakes, je nach Größe.
  • 160 g Puderzucker
  • 160 g weiche Butter
  • 3 Eier
  • 160 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 4 cl Jacobs Espresso
  • 50 g weiße Schokolade
  • Für das Topping:
  • 5 Eiweiß
  • 130 Zucker
  • Prise Salz
  • 500 g weiche Butter
  • 2 TL Vanilla Extrakt
  • 4 cl Jacobs Espresso
  • Für die Vollendung:
  • 50 g kleingehackte Zartbitterschokolade oder kleine Espresso-Schokoladen Dragees
  • Material:
  • Spritzbeutel
  • Wilton Tülle M 1
  • 12 er Muffinform
  • Papierförmchen
Zubereitung
  1. Für den Teig:
  2. Backofen auf Ober/Unterhitze 175 Grad vorheizen.
  3. Muffin-Blech mit Papier-Förmchen auskleiden
  4. Puderzucker und Butter cremig verrühren.
  5. Die Eier nacheinander hinzufügen und verquirlen.
  6. Mehl, Backpulver und Salz vermengen und zumTeig geben.
  7. Alles zu einer Creme verrühren.
  8. Jacobs Espresso hinzufügen und verrühren.
  9. Alles vermengen und den Teig in die Förmchen füllen und glatt streichen.
  10. Im vorgeheizten Backofen für 18-20 Minuten backen.
  11. Stäbchenprobe machen.
  12. Die fertigen Cupcakes auf einem Gitter komplett auskühlen lassen.
  13. Für das Topping:
  14. Die weiche Butter in kleine Stückchen schneiden.
  15. Eiweiß trennen und mit dem Zucker über einem Wasserbad erhitzen, bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat.
  16. Dabei immer rühren.
  17. Wenn man die Zuckermasse zwischen zwei Fingern reibt und keine Kristalle mehr spürt, ist es fertig.
  18. Jetzt alles in die Schüssel einer Küchenmaschine umfüllen und mit dem Schneebesen-Aufsatz für 10 Minuten auf höchster Stufe schlagen.
  19. Salz hinzufügen.
  20. Jetzt den Schneebesen gegen einen Flachrührer austauschen.
  21. Butter und Vanilla-Extrakt hinzufügen und weiterrühren.
  22. Die Masse wird zusammensacken und etwas merkwürdig ausschauen.
  23. Bitte unbedingt für einige Minuten auf kleiner Stufe weiter rühren!
  24. Die Maschine erledigt es für euch und es wird eine köstliche Creme entstehen.
  25. Jetzt den Espresso hinzufügen.
  26. Die Swiss Meringue Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Wilton Tülle M 1 füllen.
  27. Für die Vollendung:
  28. Die Cupcakes mit der Creme verzieren und mit kleinen Espresso Schokoladen Dragees verzieren.
  29. Tipp: Wer mag, taucht die Cupcakespitze in flüssige Schokolade.
  30. Buttercreme lässt sich wunderbar einfrieren. Bei Zimmertemperatur auftauen lassen und erneut gut verrühren.

Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit Jacobs entstanden. Herzlichen Dank für die köstliche Zusammenarbeit.

Espresso Cupcakes