Fliederblüten-Likör_3012

Das wird ein Fliederblütenlikör, ich schwör! So lecker. Noch ist Zeit, sich ein feines Likörchen oder einen Sirup anzusetzen. Sucht euch einen sonnigen Tag, pflückt euch Flieder und setzt diese kleine Köstlichkeit an. Ich mache das schon seit Jahren so und das nicht nur mit Flieder. Die Rezeptur bleibt eigentlich immer gleich, ob nun bei einem Walnuss oder Rosenblütenlikör. Immer ordentlich mit Wodka aufgießen;) Anna Falcone hat mich dieses Jahr mit ihrem Beitrag rechtzeitig daran erinnert, Flieder zu pflücken und diesen nicht nur die ganze Zeit völlig beseelt anzustarren, weil er endlich so schön blüht. Und ich hatte reichlich Blüten. Für die Farbauswahl durfte ich ein paar Blüten bei einer lieben Nachbarin stibitzen.

Fliederblüten-Likör

Nun heißt es ein paar Wochen warten. Täglich ne kleine Schütteleinheit und für Sonne sorgen. Dann dauert es nicht mehr lange und man kann sich ein Gläschen gönnen. Was ich damit so anstellen werde, zeige ich euch dann ganz bald hier auf dem Blog. Da gibt es ja unendlich viele Möglichkeiten. Bis das soweit ist, verwöhne ich euch noch mit vielen anderen Köstlichkeiten auf meiner Lisbeths. So, dat war ja mal wieder ne flotte Woche. Habt alle einen zauberhaften Freitag, genießt das Wochenende und schön Flieder pflücken, nech!

♡ Lisbeths

Fliederlikör_2930

Und hier kommt der Fliederblütenzucker. Er duftet so wunderbar. Diese Aromen sind einfach großartig und jeder sollte sein eigenes Fliederglück im Schrank haben. Er ist so einfach herzustellen und kann später genauso wie Vanillezucker verwendet werden.

Fliederblütenzucker

 

Fliederblütenzucker

 

Fliederblütenlikör &Fliederblütenzucker
 
Autor: 
Kategorie: Getränke
Zutaten
  • 10 Fliederblüten (hell, dunkel oder gefüllte)
  • 0,7 l Wodka 40%
  • 350 g weissen Kandiszucker
  • 1 Bio Zitrone
  • Ein großes verschließbares Glas
  • Halbe Stunde Geduld
  • Fliederblütenzucker:
  • 1 große Dolde Flieder
  • 100 g feinster Zucker
  • Verschließbares Glas
Zubereitung
  1. Die Fliederblüten alle aus der Blütendolde lösen. Es sollte kein GRÜN mehr an den Blüten sein.
  2. Das dauert etwas, ist aber für das Ergebnis wichtig.
  3. Zitrone in Scheiben schneiden.
  4. Dann schichte ich die Blüten im Wechsel mit dem Kandis und den Zitronenscheiben.
  5. Dann wird das Glas mit Wodka aufgefüllt.
  6. Das Glas verschließen und gut schütteln.
  7. Das Glas darf nun auf einer sonnigen Fensterbank für ca. vier Wochen Urlaub machen.
  8. Ihr solltet nur einmal am Tag daran denken, das Glas zu schütteln.
  9. Nach der Ruhezeit wird der Sud durch ein feines Sieb geseiht und in sterilisierte kleine Flaschen abgefüllt.
  10. Tipp: Der Likör eignet sich hervorragend für Eis, Gebäck, köstliche Kaltgetränke oder einfach mal ein Gläschen nach Feierabend genießen.
  11. Fliederblütenzucker:
  12. Einfach eine große Dolde Flieder pflücken und nur die kleinen Blüten abzupfen.
  13. Es darf kein grün dabei sein, sonst wird der Zucker bitter.
  14. Die Blüten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für mindestens 24 Stunden trocknen lassen.
  15. Man mischt den Zucker mit den Blüten und füllt sie in ein passendes Glas ca.250 ml.
  16. Nun sollte der Zucker luftdicht verschlossen an einem dunklen Ort für ca. 3 - 5 Tage ruhen und durchziehen.
  17. Danach kann man ihn verwenden.
  18. Ich gebe die Mischung allerdings in einen Blender und mahle alles ganz fein.
  19. Man kann es auch beschleunigen und die Blüten mit dem Zucker bei niedriger Temperatur im Ofen trocken.
  20. Allerdings verliert hier der Zucker komplett die Farbe und das wäre ja schade.