Kirsch-Quar-Pfannküchlein_1706

Yabba Dabba Doo würde Fred Feuerstein jetzt sagen wenn er diese unverschämt leckeren Quark Pfannkuchen sehen würde. Für uns Großen mit leicht beschwipsten Kirschen, für die Lütten mit Kirschsaft. Superschnell gemacht und ein leckeres Sommeressen. Pfannkuchen gehen doch irgendwie immer. Ich kenne niemanden der sie nicht mag. Wenn sie nicht auf süß stehen dann mögen sie gern herzhafte. Meine Favoriten sind die Süßen und das mit viel Sirup, Zimt und Zucker. Am liebsten mit Äpfeln oder selbst gemachter Erdbeermarmelade. Oder mit beschwipsten Kirschen;) Pfannkuchen, die ich so gar nicht mag sind die Amerikanischen. Zumindest mochte ich die, die ich bis jetzt gegessen habe nicht so gerne. Die waren so krümelig von innen. 

Woran liegt es eigentlich, dass der erste Pfannkuchen nie perfekt wird, gibt es da Antworten? Und wer von euch war schon mal in Groningen auf dem Pfannkuchen Schiff? Da ist absolut genial und sehr sehr lecker. Die Pfannkuchen sind richtig groß und der Sirup Pott mitten auf dem Tisch. Ich könnte drin baden. Ein toller Stopp nach einem Bummeltag. Sehr zu empfehlen.  Meine kleinen Quark Küchlein sind sehr fluffig und schmecken nach Mehr. Probiert sie aus und berichtet mir, wie sie euch  geschmeckt haben. Natürlich dürft ihr euer Lieblingsobst verwenden. Da sind keine Grenzen gesetzt. Richtig lecker stelle ich mir diese kleine Hüftsünde mit Bergpfirsichen und Ahornsirup vor. Man wird ja noch träumen dürfen;) Einen fruchtigen Sonntag wünsche ich euch.

♡ Lisbeths

Kirsch Quark Pfandküchlein

 

Kirsch Quark Pfannküchlein
 
Autor: 
Kategorie: Backen, Süßes, Dessert
Zutaten
  • Für 10 kleine Pfannkuchen:
  • 150 g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • ½ TL Salz
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 120 g Quark
  • 1 gestrichener EL Backpulver
  • Kirschkompott:
  • 350 g Kirschen
  • 100 ml Portwein
  • 50 ml Kirschwasser
  • 2 Tl Speisestärke (optional)
  • Tipp: Für Kinder den Alkohol mit Kirschsaft ersetzen.
Zubereitung
  1. Für das Kirschkompott:
  2. Die Kirschen waschen, entsteinen und mit dem Portwein und Kirschwasser aufkochen lassen.
  3. Für ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Die Kirschen sollten noch Biss haben.
  5. Speisestärke mit kaltem Wasser anrühren und zu den Kirschen geben.
  6. Kurz aufkochen lassen und gut verrühren.
  7. Für den Quarkteig:
  8. Die Zutaten mit einem Schneebesen verrühren und für ca. 30 Minuten quellen lassen.
  9. Eine kleine Pfanne ohne Fett erhitzen.
  10. Den Teig portionsweise mit einer kleinen Kelle in die Pfanne geben und beidseitig goldbraun backen.
  11. Die Pfannküchlein mit dem Kirschkompott servieren.
  12. Wer mag, bestäubt mit Puderzucker.