Kürbiskuchen[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Das Fräulein Klein {ganz groß} lädt ein. Und genauso fühle ich mich auch, eingeladen. Ein sehr schönes Buch über Frühlings, Sommer, Herbst und Winterideen. Ob nun zu Ostern ein Cheesecake in der Eierschale mit Shortbread Löffel oder die weihnachtlich köstlichen Macadamianüsse in Karamell mich durch dieses Buch schweben lassen, ist fast egal. Es gibt so viele leckere Rezepte, dass sogar ich, die glaubte fast alles gesehen zu haben, überrascht wurde.

Kürbiskuchen

Fräulein Klein zeigt z.B ganz zauberhafte Ideen für den Kindergeburtstag. Hier sind die Baisernestchen meine absoluten Favoriten. Damit kriegt man alle Kinderaugen zum Strahlen. Klassiker, wie den New York Cheesecake oder Schokoladentorten erfreuen das Auge genauso, wie köstliche Limonaden oder cremige Cakepops in der Eiswaffel. Das Ganze in {meinen;} pastelligen Lieblingsfarben fotografiert und hübsch in Szene gesetzt. Ich empfehle euch dieses Buch sehr gerne und bin überzeugt davon, dass viele von euch dieses Potpourri an Köstlichkeiten als Geschenk unter dem {ich sag dieses Wort jetzt!;} Tannenbaum finden werden. “Fräulein Klein lädt ein“, erschienen heute im *Callwey Verlag. Für euch habe ich mir aus diesem Buch passend zur Jahreszeit den Kürbiskuchen ausgesucht. Der ist so was von gelingsicher und lecker, das kann wirklich jeder.

Kürbiskuchen

Rezept für eine Guglhupfform von 22 cm Durchmesser: 500 g Hokkaido Kürbis {ergibt 400 g Püree}|230 ml neutrales Pflanzenöl| 120 g Zucker| 1 Pck. Vanillezucker| 4 Eier| 250 g Mehl| 1 Tl Backpulver| 2 Tl gemahlener Zimt| 1/2 Tl gemahlener Ingwer| 1/2 Tl gemahlene Nelken| 1 Prise Salz.

Den Kürbis waschen, vierteln, entkernen und in kleinere Stücke schneiden. In einem Topf mit Wasser gar kochen, abseihen und pürieren. Ein wenig abkühlen lassen.

Öl in eine Schüssel geben und mit dem Zucker und Vanillezucker verrühren. Die Eier zugeben und cremig rühren, Mehl mit Backpulver, Gewürzen, sowie Salz vermischen und unter die Masse rühren.

An dieser Stelle habe ich das Kürbispüree dazugegeben und mit dem Teig verrührt. Im Buch wird es nicht erwähnt;) Aber dat muss da ja irgendwann mal rein, ne;)

Eine Guglhupfform einfetten und die Teigmasse einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 55 – 60 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Teig durchgebacken ist.

Mit Puderzucker bestäuben und so schnell wie möglich ein Stück davon schnappen, denn wenn man diesen Kürbiskuchen anbietet, ist Hopfen und Malz verloren. Ausnahmslos alle wollten ein zweites Stück. Schmeckt ganz doll saftig, ganz doll würzig und ganz doll lecker! Word!

Kürbiskuchen

Lauwarm ein Gedicht, abgekühlt irgendwie verschwunden. Keiner hat ihn gesehen. Keiner ist es gewesen. Harry Potter in da House;} Für alle die jetzt Appetit bekommen haben auf diesen Kuchen und auf das Buch, die sollten ganz schnell ihre Chance nutzen. Fräulein Klein verlost auf ihrem Blog drei handsignierte Exemplare. Wer bis zum 19.9. 2014  bei ihr kommentiert, hält dieses schöne Buch vielleicht schneller in den Händen als gedacht!

Ich wünsche euch den schönsten Spätsommer Mittwoch aller Zeiten und ganz viel Glück.

♡ Lisbeths

Kürbiskuchen

Wer sich dieses Buch gern bestellen möchte, der kann dies mit einem KLICK auf das Foto tun und bekommt 192 leckere und wunderschön fotografierte Seiten nach Hause geschickt. Ganz viel Freude damit.

*Werbung

Herzlichen Dank an den Callwey Verlag für dieses wunderschöne Rezensionsexemplar!  So lieb, das ich dieses tolle Buch vorab lesen und daraus backen durfte. Danke liebe Yvonne!