Fondant-Schokoladen-Küchlein_7550

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um sich für ein Weihnachtsdessert zu entscheiden. Es ist wirklich simpel und man muss sich überhaupt nicht fürchten. Alles eine Frage des Timings. Man kann es bis zu drei Tage im Voraus zubereiten und knallt Heiligabend ein Deluxe – Dessert aus dem Ärmel, als ob nix gewesen wäre. Man füllt alles in passende Gläser und deckt sie ab. Dann braucht man nur noch kurz vor der Backzeit eine gefrorene Praline in den Teig drücken und knapp 12 Minuten später wird man zum Patissier des Abends gekürt;) Dieses göttliche Rezept habe ich aus dem Buch von Christian Hümbs, besser bekannt als Patissier des Jahres 2014, Chefpatissier des Hotels Vier Jahreszeiten Hamburg und Juror der TV – Sendung: „Das große Backen.” In seinem wunderschönen Buch präsentiert er uns seine Lieblingsrezepte aus der süßen Küche. Allein das Vorwort ist schon mega sympathisch geschrieben. Das Buch teilt sich die Aufmerksamkeit zwischen Schnell & Einfach – Internationale Klassiker – Aus der Heimat – Aussergewöhnlich & Ausgefallen und Beeindruckend für Meisterbäcker. „Richtig Gut Backen” ist ein bis ins kleinste Detail ausgearbeitetes Rezepte „Ich bin im Kuchenhimmel” angekommen, köstliches Backbuch! Die Fotos sind so wunderhübsch, dass man einfach nur reinspringen möchte in diese Köstlichkeiten.

Diese kleine Schokosünde katapultiert euch direkt auf die Schokoladenwolke Nummer 7. Lauwarm aus dem Ofen ein Gedicht. Und das kann wirklich jeder zubereiten. Versprochen. Ganz besonders einfach ist es, mit diesem schokoladigen Helfer. Ich bin sehr glücklich über dieses Set. Besser geht es nicht. Gute Zutaten sind natürlich Vorraussetzung. Man schmeckt die gehaltvolle Schokolade und die gute Butter einfach raus. Das Rezept aus dem Buch geht einfach perfekt auf, für zwölf Küchlein. Man kann auch nur sechs backen und stellt den restlichen Teig in den Kühlschrank. Da freut sich die Familie am nächsten Tag direkt nochmal. Sicher wird freiwillig der Tisch abgeräumt und mitgeholfen;) Bei so einer Belohnung.

Fondant-Schokoladen-Küchlein_7365

Der Christian ist übrigens ein ganz feiner Kerl. Ich durfte ihn 2014 in Berlin kennenlernen, habe ihn im März in Hamburg auf dem Süllberg wiedergetroffen und dann das große Glück gehabt, dass er meine Laudatio beim Food Blog Award gehalten hat. Es war eine große Ehre und ein unvergessener Moment. Es ist einfach immer wieder wunderbar so talentierte und liebenswerte Menschen kennenzulernen, Zeit mit ihnen zu verbringen und sich auszutauschen. Da macht das Backen doppelt Spaß.

Fondant-Schokoladen-Küchlein

Nur noch ein paar Tage bis Weihnachten, eine Woche später dann schon Silvester und das neue Jahr knallt. Natürlich eignet sich diese Schokoladensünde auch perfekt für das Silvester Dinner. Eigentlich sind die Anlässe völlig egal, Seelenfutter geht doch irgendwie immer. Und wer noch auf der Suche nach einem Geschenk ist, dem sei dieses tolle Buch sehr ans Herz gelegt. Natürlich gleich nach meinen Krimiknabbereien;) Bisschen Eigenwerbung muss so kurz vor Weihnachten auch mal sein. Habt ihr alle Geschenke zusammen? Mal schauen wen ich dieses Jahr überraschen kann. Ich freue mich auf ganz viel Zeit mit meinen Freunden und Unmengen Schokolade. Und nun wünsche ich mir eine weiße Weihnacht und Tiefschnee. Ha, das wäre ein kleines Träumchen. Mit dem Schlitten morgens Brötchen holen, ne geht ja gar nicht – wir sind ja eingeschneit. Da werden die Frühstücksbrötchen flott selbst gebacken, auch kein Thema. Lasst es euch gutgehen, schleift schon mal die Schlittschuhe, holt trockenes Holz für den Kamin ins Haus und besorgt euch einen Schokoladenvorrat.Dann kann es ja nur noch schön werden.

♡ Lisbeths

http://www.patissierdesjahres.com/christian-humbs/

 

 

 

Schokoladen Küchlein
 
Autor: 
Kategorie: backen, Dessert, Süßes, Weihnachten
Zutaten
  • Für den flüssigen Kern:
  • 45 g Butter
  • 200 g Bitterschokolade (mindestens 80% Kakaoanteil)
  • 125 g Sahne
  • 35 g Glukosesirup (Feiner Zucker klappt auch prima;)
  • Für den Teig:
  • 320 g Bitterschokolade (70% Kakaoanteil) für mich nur Vivani Schokolade;)
  • 300 g Butter
  • 10 Eier Größe M
  • 300 g Zucker
  • 130 g Mehl / Typ 550
  • Außerdem: 20 ofenfeste Gläser 6 cm ø und 6 cm Höhe
  • Silikonbackmatte für Halbkugeln (20 Vertiefungen a 3-4 cm ø, ersatzweise Eiswürfelbehälter)
  • Tipp:
  • Hier habe ich das geniale Set von Lakeland genutzt - perfektes Ergebnis!
Zubereitung
  1. Für den flüssigen Kern die Butter in kleine Würfel schneiden und die Schokolade klein hacken.
  2. Beides zusammen in eine Schüssel geben.
  3. Die Sahne mit dem Glukosesirup (oder dem Zucker) in einem Topf aufkochen lassen.
  4. Anschließend zur Kuvertüre - Butter - Mischung gießen und mit einem Schneebesen langsam zu einer glatten Masse verrühren.
  5. Die Schokoladenmasse in die Vertiefungen der Silikonmatte füllen und im Tiefkühlfach gefrieren lassen.
  6. Oder das Fondant - Dessert - Set von Lakeland nutzen.
  7. Für den Teig:
  8. Die Schokolade klein hacken und die Butter in Würfel schneiden.
  9. Beides zusammen in einer Metallschüssel über einem Wasserbad schmelzen lassen.
  10. Die Eier und den Zucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts leicht schaumig schlagen.
  11. Die Kuvertüre - Butter - Masse nach und nach unterrühren.
  12. Zum Schluss das Mehl mit einem Teigschaber unterheben.
  13. Den Backofen auf 190 Grad vorheizen.
  14. Den Teig in die Gläser verteilen, am besten mithilfe eines Spritzbeutels mit großer Lochtülle.
  15. Bei dem Lakeland - Set gießt man den Teig einfach in die gebutterte Form.
  16. Jeweils einen gefrorenen Schokoladenkern in den Teig drücken, sodass er komplett von Teig bedeckt ist.
  17. Die Gläser (oder die Silikonform) auf ein Backblech stellen und die Kuchen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 7 - 10 Minuten backen.
  18. In meinem Ofen mit den Lakeland - Formen waren die Küchlein erst nach 13 Minuten perfekt.
  19. Herausnehmen und lauwarm servieren.
  20. Tipp: Wer mag, bestäubt mit Puderzucker.

 

Fondant-Schokoladen-Küchlein_7523

„Herzlichen Dank lieber Christian für dein wunderschönes Buch!”

Christian Hümbs

Richtig Gut Backen

DK Verlag

224 Seiten

ca. 120 Farbfotografien
253 x 197 mm, gebunden, mit Leinenrücken

ISBN 978-3-8310-2785-9
EURO 24,95 [D] 25,70 [A]

MerkenMerken