Steppdeckenkuchen

Kuschelt euch flott ein, denn es gibt Kuchen. Absolut gelingsicher und sensationell lecker. Das müsst ihr unbedingt ausprobieren. Schneller kommt man an einen Rührkuchen nicht ran, Steppdecken Ehrenwort! Das Muster bildet sich fast von ganz alleine und der köstliche Puderzucker hebt die Optik noch hervor. Der Kuchen hat zwar keinen Wikipedia Eintrag, ist jedoch unbedingt würdig in die Kategorie der Top 10 Blechkuchen aufgenommen zu werden. Super cremig und fluffig dieses Gebäck. Vielleicht schon eine kleine Rezeptidee für die Oster-Kaffeetafel?

Die Hasen in den Kartons stehen parat und können es kaum abwarten aus dem Seidenpapier geholt zu werden. Ostern ist ja so früh dieses Jahr, da darf man Ende Februar doch schon ein paar Gesellen dekorieren, oder? Ich kleiner Ganzjahreshase habe ja immer irgendwo ein Häschen stehen. Für mich gehören sie zum Lebensglück dazu. War immer schon so und bleibt auch so. Kleines Hasengesetz im Hause Lisbeths. Wie haltet ihr es denn so mit der Osterdeko kurz vor Schluß oder einige Tage vorher? Ich habe eine Freundin, die würde ihren Tannenbaum am liebsten bis Juni stehen lassen. Für mich keine Option. Bei mir stehen am 27.12. schon die französischen Tulpen auf dem Tisch. Allerdings könnte ich meine Hasenbande das ganze Jahr über anschauen. So hat jeder seine Vorlieben und das ist auch gut so.

Steppdeckenkuchen

Der Steppdeckenkuchen hält sich gekühlt mehrere Tage und lässt sich mit den unterschiedlichsten Aromen verfeinern. Hopp hopp in die Küche, Zutaten zusammengestellt und los gebacken. Es ist Mittwoch und der ist ja bekanntlich ein anerkannter Kuchentag;). Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Ausprobieren und der anschließenden Verkostung.

Das Leben ist schön, Kuchen ist lecker und ihr seid die Besten!

♡ Lisbeths

Steppdeckenkuchen

 

Steppdeckenkuchen
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen, Ostern,
Zutaten
  • Für den Steppdeckenkuchen-Teig:
  • Reicht für ein Backblech oder eine rechteckige Backform.
  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • 1 Päckchen Zitronenabrieb oder frische Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 250 ml Milch
  • Für die Quarkcreme:
  • 500 g Quark
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • 3 EL Zucker
  • 1-2 TL Vanilla Extrakt oder Aroma
  • Für die Vollendung:
  • Puderzucker
  • Spritzbeutel
  • Lochtülle ca.10mm
Zubereitung
  1. Backofen auf Umluft 175 Grad vorheizen.
  2. Ein Backblech oder passende Form gut buttern.
  3. Für den Teig:
  4. Butter, Zucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb und Salz cremig aufschlagen.
  5. Die Eier nacheinander hinzufügen und verrühren.
  6. Mehl, Backpulver und die gemahlenen Mandeln vermengen.
  7. Milch und Mehlmischung im Wechsel zum Teig geben und verrühren.
  8. Den Teig auf das Backblech geben und glatt streichen.
  9. Für die Quarkcreme:
  10. Alle Zutaten mit dem Handmixer verrühren und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.
  11. Die Quarkcreme rautenförmig auf den Teig geben.
  12. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen für ca. 30-35 Minuten backen, aus dem Ofen holen und auskühlen lassen.
  13. Für ca. 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  14. Den Steppdeckenkuchen 30 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank holen.
  15. Für die Vollendung:
  16. Ordentlich mit Puderzucker bestäuben.
  17. Der Zucker bleibt nur auf den Kuchenstücken sichtbar und versinkt im Quark.
  18. Das gibt dann diesen schönen Look.
  19. Tipp: Für das Rautenmuster gibt es unzählige YouTube Videos wie man es richtig macht.