Schokoküchlein mit flüssigem Kern

Schokoküchlein

Ein lauwarmes Schokoladenglück das jeden Schokofreund überzeugt. Es gibt sehr aufwendige Methoden diese Küchlein zu backen. Früher habe ich kleine Ganachepralinen gemacht und sie eingefroren. Dann einen Schokoladenteig zubereitet, die Förmchen zur Hälfte gefüllt, mittig eine gefrorene Praline platziert und die Form mit Teig aufgefüllt. Das ist dann quasi ein Doppel Schoko Effekt. Muss aber nicht sein. Es gibt ganz simple Rezepte zum kleinen Glücksgefühl. Ein Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern in zwanzig Minuten verspricht Elfenkind. Sie erklärt in einem Video ganz zauberhaft wie es geht. Johannes Feinhals lockt mit einer Soufflé Variante. Mein Träumchen ist abgewandelt nach einem Rezept von FoodChomp und hat mich absolut ins Schlaraffenland katapultiert.

Schokoküchlein

Zutaten für 12 Stück: 100 g Vollmilch Schokolade|100 g Zartbitter Schokolade – mindestens 70% Kakaoanteil|1,5 TL Vanilla Extrakt|200g Butter| 200 g Zucker| 4 Eier| 4 Eigelb| 200 g Mehl| etwas Butter zum einfetten der Form.

Zwei Muffinformen à 6 mit flüssiger Butter einfetten und mit Zucker ausstreuen. Wer nur eine 6er Form hat halbiert das Rezept. Die Schokolade in kleine Stücke hacken, zusammen mit der gewürfelten Butter und dem Vanilla in einem Topf zum schmelzen bringen. Vorsicht: NICHT kochen. Wenn sich beide Zutaten gut miteinander verbunden haben etwas abkühlen lassen. Mit einem Handmixer die Eier und das Eigelb mit dem Zucker zu einer schaumig cremigen Masse verrühren.Das Mehl über die Eicreme sieben und gut vermischen. Die Schokoladen Buttermischung solang mit der Creme vermengen bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Diesen gleichmäßig auf die Förmchen verteilen und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf  200 Grad Ober|Unterhitze vorheizen und die Küchlein für ca.10-12 Minuten backen. Eine gute Kontrolle ist immer wenn sich der Teig vom Rand der Form löst – dann sind sie fertig. Es hängt immer vom eigenen Ofen ab. Jeder backt anders. Also, immer eine kleine Stäbchenprobe machen. Die fertigen Schokoküchlein aus der Form lösen und anrichten. Wenn es diese Sünde bei mir nach einem Dinner zum Dessert gibt serviere ich die Küchlein mit einem Mangosorbet auf einem Himbeerspiegel. Zum Kaffee reicht mir Puderzucker;)

Es ist ein Träumchen wenn der warme flüssige Schokokern wie Lava aus dem Inneren läuft.Eine ganz feine Sache. Der Teig, fertig portioniert lässt sich perfekt vorbereiten und kann abgedeckt locker bis zu 12 Stunden im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wenn man den Teig in Muffinförmchen füllt und mit etwas Backpapier abdeckt, kann man sie direkt einfrieren und bei Bedarf portionsweise backen {gefroren verlängert sich die Backzeit um fünf Minuten}. So hat man in ca.17 Minuten ein perfektes Küchlein zum Dessert zum Kaffee oder einen köstlichen Mitternachtssnack. Habt es schokoladig.

♡ Lisbeths

Schokoküchlein

 

 

Kategorien: Backen Patisserie Kleingebäck Cupcakes

Schlagwörter: , , ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Weihnachten Deluxe oder wie Herbert auf die Torte kam.
Donuts mit Kardamom Zimt Kürbismus - Füllung {Tatortknabberei}
Zwetschgenkuchen nach Omas Art ♡
Gänseblümchen Macarons

9 Kommentare

  1. Das mit dem Mangopüree und Himberspiegel hört sich einfach göttlich an! 🙂

  2. Hmmm, das klingt ja wirklich ganz wunderschokoladenlecker! Schöne Fotos
    ANNi

  3. Ein ganz tolles Rezept, hätte von mir sein können.
    Lg Johannes

    • Hallo Johannes,

      dankeschön!! Ja, diese Schokoküchlein tun sich alle nix!;)
      Liebe Grüße
      Karin

  4. … ich liebe diese Teile … hab‘ sie aber bisher noch nie selbt gebacken. Jetzt aber! herz-lichst soulsister

    • good morning soul sister 🙂

      ja!! back sie dir und genieße sie lauwarm aus dem Ofen…….. lecker!

      xx Karin

  5. Das schöne ist auch, das man sie einfrieren, und so gefroren backen kann.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Johannes

  6. Ich liebe Schoki und die sehen ganz besonders klasse aus 🙂 Hhhmmm…

    Liebe Grüße, Tanja

    Ps.Ich habe heute die Karte für die Cake World abgeholt, wir waren alle den ganzen Jan.krank, da ging es nicht früher. Aber nun freue ich mich doppelt drauf, lieben Dank noch mal 🙂

    • Liebe Tanja,

      schön das es geklappt hat, vielleicht sehen wir uns ja in Hamburg 😉 Liebe Grüße Karin