Schokoladentorte

Schokoladentorte

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

So, ihr lieben Schokoladenfreunde. Es ist mal wieder soweit. Die für mich weltbeste Schokolade von Vivani klopfte an die Glasscheibe vom Vorratsschrank und flüsterte mir zu: „Dürfen wir dir behilflich sein bei einem kleinem Oktober Törtchen?“ „Schokolade passt doch sooooo gut zum Herbst und wir langweilen uns hier im Karton, auch wenn er rosa und sehr bequem ist.“ Na das lasse ich mir doch nicht zweimal sagen und habe Oma Lisbeths Schokoladen Klassiker ein kleines feines makeover verpasst. Das wird meinen speziellen Schokoladenfreund sicher sehr erfreuen und ihn dazu veranlassen, sich in seine Schreibtischkante festzubeißen, weil er ja nur virtuell zusehen und sich verzehren darf. So sorry Mister Vivani;).

Es macht mir einen riesen Spaß mit dieser Schokolade zu arbeiten. Sie ist so treu, köstlich und verlässlich. Einen besseren Freund kann man sich gar nicht wünschen. Das beruht allerdings auch ein bisschen auf Gegenseitigkeit. Never change a winning team. Und schon mal gar nicht ein gut funktionierendes Schokoladenteam. Dieses Törtchen hat es in sich. Perfekt, um auf einer hübschen Kaffeetafel zu glänzen, ein kleines oder großes Geburtstagskind zu überraschen, die eine oder andere Braut zu beglücken, einen Sonntag zu versüßen und jeden der auf feine Schokolade steht, auf die Schokoladenwolke No.7 zu katapultieren. Da liegen sie dann alle auf kuscheliger Wolke und streicheln sich die Bäuche. Hoffentlich kommt kein Wind auf, denn dann würde es vielleicht noch Schokolade hageln;).

Schokoladentorte

Schokolade macht glücklich. Wenn mein kleiner Krachmacherstraßen Kalle auf die Nase fällt und losbrüllt, dann kann ich ihn sofort aus der Situation holen und ihn mit Schokolade locken. Er liebt sie. „Kalle auch Schokolade sagt er immer.“ So süß der Fratz. Brabbelt gerade alles nach was er so aufschnappt und gibt es in einem Schnullersatz wieder, dass man einfach lachen muss. Kalle ist schon so ein Knirps. Schokolade kann er schon lange sagen und ich finde das ist auch eines der wichtigsten Wörter die Kinder schnell lernen sollten. Ist es doch quasi ein Grundnahrungsmittel und gehört einfach in jeden Schrank. Das findet Kalle übrigens auch. Er genießt es bei mir zu klingeln und sich seine kleine Ration einzufordern. Mal sehen, ob er auch mir später die Tür öffnet, wenn ich oll und grau bin wie eine Silbermöwe und drei Kisten Wasser getragen haben möchte. Da wird sich dann zeigen ob meine Schokoladenmasche aufgeht.

Hach, was liebe ich Schokolade. Meine allerliebste ist die Vollmilch von Vivani, die Bourbon Vanille, Zartbitter Cassis und unbedingt die Nuss Nougat Creme. Die kommt gleich nach der Trinkschokolade. Man sieht schon, ich kann mich gar nicht entscheiden. Macht auch nichts, wahre Liebe hat Platz für alle feinen Tafeln.

Gönnt euch dieses Schätzchen und beglückt euch mal ne ordentliche Schokoladenrunde selber. Das habt ihr euch verdient. All diejenigen die diese Torte kosten durften, hocken noch immer auf der besagten Wolke. Wir genießen unseren traumhaften Oktober Sonntag und dreimal dürft ihr raten was auf unserem Teller liegt.

In diesem Sinne, fröhliches Törtchen essen und allerliebste Grüße.

♡ Lisbeths

Schokoladentorte

 

Ach, und wer bis hier mitgelesen hat, der darf Vivani und mir sehr gerne erzählen, was bedeutet gute Schokolade für euch? Wir freuen uns auf eure Kommentare und verschenken an euch 3x je ein köstliches Schokoladenpäckchen. Bis Dienstag 03.10.2017 23:59 dürft ihr eure Schokoladengeschichten hier posten. Ganz viel Glück.

 

Nachtrag vom 05.10.2017.

Über ein Schokoladen Päckchen von Vivani dürfen sich Anna-Sophia, Uschi und Christine freuen. Ihr habt alle eine Email von mir bekommen mit der Bitte um eure Anschrift. Herzlichen Glückwunsch und ganz viel Genuss beim Schokolade knuspern. Ich bedanke mich für all die lieben Kommentaren und schönen Geschichten. 

Lust auf mehr Schokolade? Na dann schaut euch mal meine Schachbretttorte oder dieses Schokoladenglück an.

 

Schokoladentorte
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen, Torten, Schokolade,
Zutaten
  • Für den Schokoladenboden:
  • 100 g Zartbitterschokolade von Vivani
  • 200 g Margarine
  • 200 g feinster Zucker
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Meersalz
  • 20 g Backkakao
  • 100 ml Milch
  • Etwas Orangenlikör
  • Für die Schokoladencreme:
  • 1 Päckchen gemahlene Gelatine
  • 100 g Vollmilchschokolade von Vivani
  • 500 ml Konditorsahne
  • 1-2 Tl San Apart
  • Tortenring
  • Für die Schokoladenkrone:
  • Tortenkrone aus dem wunderbaren Online Shop: Cardin Deko
  • 50-70 g Zartbitterkuvertüre von Vivani
  • Für die Vollendung:
  • Kleine Schokoladen Blümchen / Beispiel
  • 50-70 g Schokolade von Vivani / Vollmilch, Zartbitter oder gerne weiße Vanille.
  • Spritzbeutel
Zubereitung
  1. Für den Schokoladenboden:
  2. Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.
  3. Eine Springform 24 Ø cm mit Backpapier auslegen.
  4. Zartbitterschokolade langsam über einem Wasserbad schmelzen.
  5. Margarine und Zucker cremig aufschlagen.
  6. Die Eier nacheinander hinzufügen und verrühren.
  7. Die geschmolzene Zartbitterschokolade hinzufügen und vermengen.
  8. Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver Salz und Backkakao vermischen und im Wechsel mit der Milch unter den Schokoladenteig rühren.
  9. Wer zwei gleich große Springformen besitzt, teilt den Teig auf die zwei Formen auf.
  10. Ansonsten den Teig in einer Form backen und später dann durchschneiden.
  11. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen für 40-45 Minuten backen.
  12. Je nach Ofen auch etwas länger. Bitte eine Stäbchenprobe machen.
  13. Den Kuchen in der Form abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen, das Backpapier abziehen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
  14. Wer in einer Form gebacken hat, erst jetzt halbieren.
  15. Die Böden mit etwas Orangenlikör tränken / optional.
  16. Für die Füllung:
  17. Gelatine in einem Glas mit Wasser bedecken und für ca. 10 Minuten quellen lassen.
  18. Schokolade klein hacken.
  19. Bitte nur 100 ml von der Sahne in einem Topf kurz aufkochen lassen und ein paar Sekunden abkühlen lassen.
  20. Die gehackte Schokolade dazugeben und für einige Minuten ruhen lassen.
  21. Danach mit einem Löffel zu einer homogenen Masse verrühren.
  22. Die vorbereitete Gelatine zu der noch warmen Schokoladen-Ganache geben und gut verrühren.
  23. Restliche Konditorsahne mit San Apart steif schlagen.
  24. Backkakao hinzufügen und mit der Sahne vermengen.
  25. Die Schokoladen-Ganache dazugeben und mit den Quirlen des Handmixers kurz aufschlagen.
  26. Für die Torte:
  27. Einen Schokoladenboden auf eine passende Tortenplatte oder einen Teller legen.
  28. Mit einem Tortenring umschließen.
  29. Ausreichend Schokoladencreme aufbewahren, um die Torte später von außen einzustreichen.
  30. Diese bitte in den Kühlschrank stellen.
  31. Den Tortenboden nun satt mit der Schokoladencreme bestreichen und den zweiten Boden auflegen.
  32. Leicht andrücken und erneut mit der Creme bestreichen.
  33. Den Tortenring mit Klarsichtfolie abdecken und die Torte für ca. 30-40 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  34. Nach der ersten Kühlzeit, den Tortenring vorsichtig lösen.
  35. Die restliche Schokoladencreme mit dem Schneebesen kurz verrühren.
  36. Die Torte komplett mit der Creme einstreichen.
  37. Für weitere 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  38. Für die Schokoladenkrone:
  39. Die Schokolade vorsichtig über einem Wasserbad schmelzen und die Krone nach Anleitung herstellen.
  40. Natürlich muss man sich diese Form nicht anschaffen. Man kann auch freestyle auf einem Backpapier oder einer Folie Muster erstellen und diese auf die Torte bringen.
  41. Für die Vollendung:
  42. Je nach Geschmack feine Schokolade von Vivani über einem Wasserbad schmelzen.
  43. Die Silikonform auf ein Brett legen.
  44. Die geschmolzene Schokolade in einen Spritzbeutel füllen und in die Silikonform füllen.
  45. Für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  46. Die Blumen vorsichtig aus der Form lösen und die Torte damit dekorieren.

Dieser schokoladige Beitrag ist in Harmonie und Freundschaft entstanden. Herzlichen Dank an Vivani für die überaus genussvolle und schöne Partnerschaft.

 

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

 

 

Kategorien: Schokolade Backen Kuchen Patisserie Torten

Schlagwörter: , ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Maronen Schokoladen Tarte
Verheiratet Gast Post für Clara Tastesheriff
Buchteln mit Mirabellen aus Nachbars Garten
Goldige Zimt Donuts

14 Kommentare

  1. Liebe Karin,

    so ein leckeres Teilchen 🙂 Hach, da werde ich direkt schwach 🙂 Was bedeutet Schokolade für mich? 🙂 Grundnahrungsmittel? Naja nicht ganz, aber eine leckere gute Schokolade die so schön schmilzt im Mund und mir nach einem anstrengenden Tag den Abend versüßt, das muss schon ab und zu sein. Je nachdem auch mal öfter… Wenn dann nur nicht die Waage wäre 😉

    Liebe Grüße Manuela S.

    • Herzlichen Dank für deinen Kommentar liebe Manuela. Im Hause Lisbeths gibt es keine Waage, Kalorien werden nämlich nicht gezählt, sondern genossen;)
      Einen schokoladigen Sonntag,

      Karin

  2. Es gibt Tage an denen fühle ich mich wie die Raupe Nimmersatt. Als erstes schnabuliere ich einen kleinen belgischen Trüffel, dann noch einen, dann geht es weiter mit dem Rest der Packung und wenn das immer noch nicht reicht, dann gibt es Straciatelle-Schoki; gekühlt, dann knackt sie so wunderbar und langsam breitet sich ihr herrlicher Geschmack im Mund aus, nimmt mich mit auf die Reise ins Schlaraffenland – wo alles aus Schokolade ist! Hach, was gäbe ich für’s Schlaraffelland!!

    • Liebe Anna,

      irgendwie scheinen wir Seelenverwandte zu sein. Mir geht es fast jeden Abend genauso;). Schokolade ist schon eine treue Seele.

      Ganz liebe Grüße

      Karin

  3. Liebe Lisbeth,
    um dir zu erzählen, was Schokolade für mich bedeutet, muss ich dir eine kleine Geschichte erzählen. Im letzten Jahr in der Vorweihnachtszeit haben meine Nachbarinnen und ich uns gegenseitig von unseren Weihnachtsbäckereien kosten lassen. Genauer gesagt, die Nachbarinnen haben gebacken, ich habe gekostet und danach versucht, das auch halbwegs so gut hinzubekommen wie sie. Die beiden können nämlich unglaublich gut kochen und backen. An einem Sonntag, an dem ich grausigerweise am Schreibtisch sitzen musste, ließen sie mich noch warme Brownies probieren – ein Gedicht aus viel schwarzer und weißer Schokolade. Das war so ein toller Moment, der schwer in Worte zu fassen ist. Ich war noch total in meine Arbeit vertieft, die Falte zwischen meinen Augenbrauen war schön betoniert. Aber als ich diesen Brownie aß und der mein Gehirn, mein Herz, meine Seele (ich weiß nicht, was da passierte) erreichte, war das wie Frieden, Glück, Zufriedenheit, Heimat und alles, was es an Gefühlen geben kann, die dir ein Lächeln auf das Gesicht zaubern. Ein Gefühl tiefster Ruhe und Zufriedenheit stellte sich in Millisekunden ein. Ich habe daraufhin als Weihnachtspräsent für Freunde und Verwandte ganz viele Brownies gebacken und in kleinen hübsch verpackten Tüten verschenkt.
    Das bedeutet Schokolade für mich.
    Liebe Grüße
    Uschi D.

    • Hach*** Liebe Uschi,

      Da geht einem ja das Schokoladenherz kilometerweit auf!! So eine schöne Geschichte. Da sieht man mal wieder was die gute Schokolade alles bewirken kann. Vielleicht sollte man sich statt Botox lieber Schokolade zwischen die betonierten Augenbrauen spitzen?? Das wäre doch noch das Glücksgeschäft oder?

      Herzlichen Dank für diese warmen und wunderschönen Schokoladen Worte,

      süße Grüße

      Karin

      • Schokolade bedeutet für mich aufstehen obwohl man noch sitzt. Wenn ich Schokolade esse, gewinne ich Abstand zur stressigen Realität. Man fühlt sich nach dem Verzehr einfach immer besser- (einzige Ausnahme, wenn man maßlos übertreibt weil das „Aufhören Zu Essen- Syndrom“ in den meisten Fällen nie versagt). Noch besser fühlt man sich jedoch, wenn das Auge mitisst und OH MEIN GOTT, meine Augen fallen schon raus bei dem Anblick dieser Schokotorte!

        • Hahahshahahaha!!!! Herrlicher Kommentar liebe Chrissi.

          Dieses Syndrom ist ganz sicher auch unter meinem Sofa versteckt;)

          Du erheiterst meinen Tag,

          schokoladige Grüße

          Karin

  4. Liebe Karin,
    den Kochmadame Namen kenne ich nicht.
    Hier ist Marie, Deine kleine Bastel-Pflaumenbuttercreme-kletter Marie.
    Ich esse am liebsten Schokolade, meistens wenn es meine Mama nicht sieht, sonst soll ich danach immer so schnell meine Zähne putzen und dann ist der tolle Geschmack immer so schnell weg.
    Deine Marie

    • Liebe Marie,

      Zähne putzen musst du doch bei Tante Karin auch;). Karies und Baktus hocken auch in Oldenburg hinter dem Schokoladenfach.
      Ich freue mich ganz doll auf dich in den Herbstferien, ob nun mit oder ohne Zahnpasta im Gepäck.

      Süße Grüße,

      deine Ferien-Mama;)

  5. Liebe Karin,
    gute Schokolade bedeutet Trost und Hoffnung im Mund.
    Manchmal auch einfach Glücksgefühl und immer-wieder-aufstehen, um noch was zu holen.
    Früher, vor unendlich langer Zeit, als ich noch ein Teenie war, kundschafteten mein Bruder und ich immer die sorgsam gewählten Schoko-Verstecke meiner Mutter aus (die neigte dazu, Milka-Sonderangebote zu horten) und fingen an, diese unauffällig auszuhöhlen.
    So köstlich wie eine halbe Noisette am Sonntagmorgen im Bett wird wohl nie wieder jemals Schokolade schmecken.
    Und außerdem hat sich tatsächlich mein Geschmack hin zu einem höheren Kakao Gehalt entwickelt.
    Ich würde mich gern tatsächlich von Viani überzeugen lassen….die Tafeln, die ich, motiviert durch Lisbeth-Lektüre gekauft hatte, habe ich lieber im Kuchen als live im Mund verwertet 🙁
    Viele Grüße und schönen Feiertag !
    Maria

    • Liebe Maria,

      Ja ja die gute Schokolade. Sie verführt. Deine Geschichte ist wirklich süß.

      Vivani ist eine sehr feine Schokolade, sie verschwindet im Mund und Kuchen gleichermaßen;)

      Einen schönen Abend und süße Grüße

      Karin

  6. Was Schokolade für mich bedeutet? Ganz klar: Entspannung, Belohnung, Lebensfreude, Genuss 😊
    Und dieses Prachtstück da oben werde ich sicherlich mal ausprobieren. Mhmmmm yummy…genau das richtige Törtchen für mich Schokoladen-Junkie 😋

    • Liebe Kerstin,

      Mein Törtchen wird dich sehr lange sehr glücklich machen;)

      Ich wünsche dir einen schönen Feiertag,

      Süße Grüße

      Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.