Birnenkuchen-Glutenfrei

Hey Birne, du Schöne! Wenn mir jemand eine Birne mundgerecht serviert, bin ich ja sofort dabei. Passiert dies nicht, vergesse ich sie einfach. Allerdings mag ich sie ziemlich gerne verkocht, verbacken und am Birnenbaum hängend in der Spätsommersonne. Ich hatte letzte Woche Besuch von zwei Freundinnen. Is ja klar, dass ich dann Kuchen backe. Vorsichtshalber habe ich vorher mal nachgefragt, wegen irgendwelcher Unverträglichkeiten. Hätte ich das bloß gelassen;) Die eine weiß seit kurzem über ihre Gluten Unverträglichkeit bescheid, und die Andere war auf dem Low Fat Trip. Hey, kein Problem. Ich kann auch ohne Butter. Hoffentlich mögen sie Birnen…..

Birnenkuchen - Glutenfrei

Sie lieben Birnen. Ich war ja so was von gerettet. Hatte ich doch einfach Lust, diese Frucht zu verbacken. Und damit mir beim Kaffee keiner mit Ersatzmilch-Wünschen kommen konnte, habe ich einfach den Champagner kalt gestellt. Der wird immer gerne getrunken, auch wenn er sich als erstes die Hüften vornimmt;) Naja vor 17 Uhr, alles im rosa Bereich. Meine lieben Ladies waren sehr gespannt auf den Nachmittag und wurden köstlichst empfangen von diesem leckeren Kuchen.

Birnenkuchen-Glutenfrei

Super einfach. Birnenkuchen Ehrenwort. Wenig Zutaten, viel Geschmack. Das perfekte Rezept, wenn es mal schnell gehen soll. Ich weiß gar nicht mehr, was flotter weg war, der Kuchen oder der Champagner;)
Das Birnenglück hat etwas von einer Clafoutis und lädt ein, direkt aus der Form zu löffeln. Diesen Kuchen habe ich schon öfter gebacken und im Spätsommer gegen Abend mit auf die Straße genommen. In der einen Hand die lauwarme Form, in der anderen ein paar Löffel. Meine lieben Nachbarn samt Kinder haben ihn in wenigen Minuten vernascht und für ziemlich lecker befunden.

Birnenkuchen - Glutenfrei

Ganz doll saftig und mega fruchtig macht sich diese Birnenköstlichkeit überall beliebt;) Ich hoffe auch bei euch. Probiert sie aus, genießt euren Sonntag und schnappt euch das größte Stück.

♡ Lisbeths

Birnenkuchen - Glutenfrei

 

„Wer noch Lust auf mehr Birne hat, darf sich zu den köstlichen Rezepten klicken”

Birnenkuchen Birnen-Törtchen Thai Basilikum Birnen Kompott Buchteln gefüllt mit Birnen

 

Birnenkuchen-Glutenfrei
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen, Tarte
Zutaten
Zubereitung
  1. Den Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.
  2. Eine passende Tarteform mit etwas neutralem Öl fetten und mit Mehl bestäuben.
  3. Die Birnen waschen und entkernen, aber nur in der Mitte.
  4. Klappt super mit einem Obst Entkerner.
  5. Eine ganze Birne entkernen, den Strunk wieder einsetzen und zur Seite stellen.
  6. Zwei bis drei Birnen in ca. 2-4 mm Scheiben schneiden.
  7. Die Scheiben mit etwas von dem Zitronensaft beträufeln.
  8. Die großen Scheiben aufbewahren.
  9. Die kleineren in Stücke schneiden und später mit zum Teig geben.
  10. Für den Teig:
  11. In einer Rührschüssel mit dem Handmixer, Eier, Zucker, Vanille-Paste, Salz und Zitronen-Abrieb dick cremig aufschlagen.
  12. Mehl und Backpulver mischen und über die Creme sieben.
  13. Vorsichtig unterheben/verrühren.
  14. Milch dazugeben und vermengen.
  15. Die restlichen Birnen in kleine Stücke schneiden und unter den Teig heben.
  16. Den Teig in die vorbereitete Tarteform geben.
  17. Die Birnenscheiben (von außen angefangen) auf dem Teig verteilen und mit Zitronensaft beträufeln.
  18. In die Mitte die ganze Birne setzen.
  19. Dann mit etwas Muscovado-Zucker bestreuen.
  20. Für ca. 30-35 Minuten backen.
  21. Je nach Ofen bitte eine Stäbchenprobe machen.
  22. Sollte der Teig mittig noch flüssig sein, bitte den Kuchen mit Aliufolie abdecken und die Temperatur auf 160 Grad reduzieren und für weitere 15 Minuten backen.
  23. Immer mal wieder schauen, je nach Ofen dauert es etwas länger.
  24. Die Kuchen aus dem Ofen holen und auskühlen lassen.
  25. Im Kühlschrank wird der Kuchen noch fester.
  26. Wer möchte, bestäubt mit Puderzucker.
  27. Tipp: Köstlich auch mit Zimt und Zucker.