Himmlischer Käsekuchen vom Blech mit Himbeeren und Baiser

Käsekuchen geht doch irgendwie immer, oder? Dieser hier gehört zu den ganz eiligen und steht nach einer Stunde lauwarm auf dem Tisch. Ist das nicht wunderbar!

Ihr dürft ihn ohne Himbeeren backen oder die Früchte gegen Mandarinen, Ananas oder Kirschen austauschen, jeder wie er mag. Dieser Kuchen ist gelingsicher und schnittfest. Somit lässt er sich hervorragend portionieren und wer möchte, sogar einfrieren.

Das Herz-Dekor winkt euch schon mal für den kommenden Valentinstag zu und vielleicht ist es ja genau euer Rezept um einer lieben Person eine Freude zu machen. Eines ist sicher, ihr werdet euch verlieben, in diesen köstlichen Käsekuchen.

Himmlischer Käsekuchen vom Blech mit Himbeeren und Baiser

Die Kuchengabel gleitet nur so durch die cremige Füllung. Himbeeren und Baiser lieben sich und das leichte Zitronenaroma vollendet dieses Kuchenglück. Ein perfekter Blechkuchen um seine Kollegen im Büro, die liebe Freundin zum Geburtstag oder sich selbst zu überraschen. Kann man eigentlich gar nicht oft genug machen;). Göttlich sage ich euch, ohne zu übertreiben. Bitte unbedingt nach backen und sich daran erfreuen.

Himmlischer Käsekuchen vom Blech mit Himbeeren und Baiser

Die Herzkekse kommen am 09. Februar auf den Blog. Sie durften bei diesem Rezept schon mal zur Dekoration aushelfen. Wer keine passenden Cookies zur Hand hat, der schnippelt sich einfach ein Herz aus Papier und verziert seinen Käsekuchen damit mindestens genauso schön. Da vertraue ich auf eure Kreativität und freue mich schon auf eure Bilder.

Himmlischer Käsekuchen vom Blech mit Himbeeren und Baiser

Ein Käsekuchen nicht nur für Verliebte, sondern für jeden, der auf einfache, gute und flotte Blechkuchen steht. Sag es mit einem Stück Kuchen, denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen.

Für euch da draußen soll es heute mal ordentliche Käsekuchen-Träume geben und wer genauso flott wie dieses Rezept ist, der sitzt wahrscheinlich Punkt 15:00 Uhr auf der Couch und genießt ein besonders großes Stück vom himmlischen Käsekuchen.

Habt es fein und einen schönen Sonntag.

♡ Lisbeths

Himmlischer Käsekuchen vom Blech mit Himbeeren und Baiser

 

 

5 von 3 Bewertungen
Himmlischer Käsekuchen vom Blech mit Himbeeren und Baiser
Himmlischer Käsekuchen vom Blech mit Himbeeren und Baiser
Autor: Karin
Zutaten
Für den Teig
  • 140 g Margarine
  • 140 g Zucker
  • 2 Eier
  • 300 g Mehl
  • 2,5 TL Backpulver
Für die Füllung
  • 180 g Zucker
  • 2 Eier
  • 4 Eigelbe
  • Saft 1 Zitrone
  • 3/4 L Milch
  • 2 Päckchen Vanille-Pudding-Pulver
  • 1 kg Quark
  • 350 ml Rapsöl/ neutrales Pflanzenöl
  • 350 g TK Himbeeren
Für die Vollendung
  • 4 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 140 g Zucker
Anleitungen
Für den Teig
  1. Den Backofen auf Ober/Unterhitze 200 Grad vorheizen.

    Eine tiefes Backblech gut fetten.

    Meins hat ein ca.Innenmaß von 32x32 cm.

    Der Teig reicht für ein normales tiefes Blech.

    Margarine und Zucker verrühren.

    Die Eier hinzufügen und für ca. 2 Minuten cremig aufschlagen.

    Mehl und Backpulver vermischen und mit dem Teig verrühren.

    Den Teig auf das Backblech geben und mit einem Spatel verteilen und glatt streichen.

Für die Füllung
  1. Zucker, Eier und Eigelbe verquirlen.

    Zitronensaft hinzufügen und verrühren.

    Die Milch dazugeben und alles miteinander verbinden.

    Puddingpulver untermischen.

    Quark dazugeben und kurz verrühren.

    Rapsöl hinzufügen und alles noch einmal kurz verrühren.

    Die Creme auf den Teig / Backblech gießen.

    Die gefrorenen Himbeeren auf der Creme verteilen, evtl. leicht eindrücken.

    Den Käsekuchen für 30-40 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

Für die Vollendung
  1. 5 Minuten vor Backende das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.

    Zucker langsam ein rieseln lassen.

    Das Eiweiß sollte nicht zu fest geschlagen werden.

    Es sollte noch streichfähig sein.

    Eischnee auf dem Kuchen verteilen und für weitere 10-15 Minuten backen.

    Den Kuchen nach der Backzeit bei leicht geöffneter Ofentür ca. 10-15 Minuten abkühlen lassen.

    Danach kann das Blech aus dem Ofen geholt werden.

    Im Kühlschrank wird der Käsekuchen wunderbar fest.

    Dieser Käsekuchen lässt sich perfekt, schnittfest in Portionen schneiden.

Rezept-Anmerkungen

Man kann diesen Käsekuchen auch mit Mandarinen, Kirschen oder Ananas verfeinern.

Im Kühlschrank hält sich der Kuchen für mindestens zwei Tage.

Er eignet sich auch zum einfrieren.

Statt Margarine darf auch gerne Butter verwendet werden.

Mit einer Schablone kann man sich hübsche Herzchen oder Blumen auf den Kuchen zaubern.

Das gelingt mit Puderzucker oder wer mag auch mit Kakaopulver.