Pavlova

Ein kleines Aromenfeuerwerk erwartet euch heute. Katharina Küllmer verführt uns mit ihrem zweiten Buch „Meine kreative Landküche” und wie schon bei ihrem ersten Werk möchte man es gar nicht mehr aus der Hand legen. Zeitweise bekommt man das Gefühl, dass es gar nicht real scheint, da die Bilder so perfekt und farbenfroh sind. Man fühlt sich wie im Schlaraffenland.
Sie ist eine sehr talentierte Fotografin, Foodstylistin und Autorin. Man verliert sich in ihren Kreationen und kann die Rezepte förmlich riechen. Schon toll, wenn einem nur beim hinschauen das Wasser im Mund zusammenläuft. Die Einkaufsliste der Zutaten schreibt sich fast von selbst, die Haustür öffnet sich wie von Zauberhand, der Einkaufskorb stolpert von der Treppe, das Fahrrad wartet ganz ungeduldig vor dem Eingang und man radelt wie von Geisterhand zum nächsten Wochenmarkt.

So süß wie die Lisbeths auch ist, das Buch-Cover mit dem knusprigen Hühnchen ist so mega appetitlich, dass ich an nichts anders mehr außer an Huhn denken konnte. Ich finde ja Katharina sollte etwas weiter in den Norden ziehen. Zumindest so nah, dass man den Duft aus ihrer Küche bis in mein Haus schnuppern kann;).

Pavlova

Katharina inspiriert, sie macht uns mit göttlichen Aromen vertraut und interpretiert die köstlichsten Zutaten völlig neu. Das Buch ist wie eine kulinarische, kunterbunte Reise. Mir gefällt es und ich bin sicher, auch ihr werdet diese Aromenfeuerwerk lieben. Mich lachte sofort das Rezept der Pavlovas an und ich hatte den Duft von den kandierten Orangen sofort in der Nase. Da kann man sich nicht wehren und huscht flink in die Küche, um sich diese Sünde zuzubereiten. Göttlich, versprochen! Das Schöne an diesem Rezept ist, man kann die kandierten Orangen und die Baisers sehr gut vorbereiten. Die Füllung ist in wenigen Minuten zusammengerührt und man hat ein äußerst köstliches Dessert für alle Fälle parat. Das liebe ich ja sehr. Nun können wir euch hier ja nicht die ganze Zeit von all diesen leckeren Rezepten vorschwärmen ohne zwei Exemplare an euch zu verschenken. Wer mag, erzählt uns sein persönliches Lieblingsrezept von Katharina’s Essraum. Kommentiert doch bitte bis zum 14.11.17 23:59 hier unter dem Beitrag. Wir freuen uns auf eure Geschichten und wünschen allen ganz viel Glück.

Natürlich könnt ihr euch das Buch auch bei eurem Buchhändler des Vertrauens, beim Verlag oder online bestellen. Es wird auf jeden Fall eine schöne Überraschung und ein Buch für’s Leben, da bin ich sicher.

Nun wünsche ich euch einen köstlichen Sonntag und verbleibe mit süßen Grüßen.

♡ Lisbeths

Pavlova

 

Ach, und wer auf Guglhupf steht, der sollte sich unbedingt zu diesem Rezept klicken. Eine wahre Schönheit aus Katharina’s erstem Buch.

 

Pavlova mit Earl-Grey-Mascarpone und kandierten Orangen
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kleingebäck,
Zutaten
  • Für 8 Pavlova
  • Für die kandierten Orangen:
  • 100 g Zucker
  • 2 Bio-Orangen
  • Für die Pavlovas:
  • 4 Eiweiß
  • 225 g Zucker
  • 2 TL Speisestärke
  • 1 TL Weißweinessig
  • Für die Earl-Grey-Mascarpone:
  • 6 TL Earl-Grey-Tee
  • 320 g Mascarpone
  • 80 g Puderzucker
Zubereitung
  1. Für die kandierten Orangen:
  2. Backofen auf 180°Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Zucker und 100 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  4. Die Orangen in Scheiben schneiden und 5 Minuten in dem köchelnden Zuckersud ziehen lassen.
  5. Die Orangenscheiben dann auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausbreiten und mit ein wenig Zuckersud beträufeln.
  6. Im Ofen auf der obersten Schiene einige Minuten kandieren.
  7. Für die Pavlovas:
  8. Den Backofen auf 100° Grad Ober-/Unterhitze abkühlen lassen.
  9. Das Eiweiß steif schlagen, bis sich di ersten weichen Spitzen bilden.
  10. Dann den Zucker hinzufügen und weiterschlagen, bis eine glänzende Masse mit festen Spitzen entsteht.
  11. Speisestärke und Essig dazugeben und 1 weitere Minute schlagen.
  12. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  13. Je 1 großen gehäuften Esslöffel Eiweißmasse draufgeben und dabei mit dem Löffel in der Mitte eine kleine Mulde formen, in die später die Füllung kommt.
  14. Zwischen den Eiweiß-Nestern etwas Abstand lassen.
  15. Die Pavlovas 40 Minuten auf der untersten Schiene backen, dann die Temperatur auf 80°Grad senken und die Pavlovas weitere 30 Minuten backen.
  16. Den Ofen ausschalten, die Ofentür öffnen und die Pavlovas im Ofen langsam auskühlen lassen.
  17. Den Tee mit 8 Esslöffel kochendem Wasser übergießen.
  18. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  19. Mascarpone mit Puderzucker und 6 Teelöffel Tee glatt rühren.
  20. Die ausgekühlten Pavlovas vorsichtig vom Blech nehmen, etwas Earl-Grey-Mascarpone hineingeben und jeweils mit einer kandierten Orangenscheibe dekorieren.

 

Nachtrag vom 19.11.2017

Ganz lieben Dank für all eure lieben und wunderbaren Kommentare. Ich freue mich über jede Nachricht von euch. Danke dafür!

Nun dürfen sich zwei Ladies über das schöne Buch von Katharina freuen. Liebe Clara, liebe Anschy, herzlichen Glückwunsch und ganz viel Freude mit eurem persönlichen Aromenfeuerwerk. Ich habt beide eine Nachricht im Postfach mit der Bitte um eure Anschrift. Die Bücher werden direkt vom Verlag versandt.