Zimtschnecken

Clara, das herzigste Herz aus Hamburg {nach meiner Tochter} hat zu einer Zimtschnecken Aktion aufgerufen. Sie gibt das Thema vor, backt ihre Variation und stellt sie am 26. eines Monats auf ihrem Blog Tastesheriff online. Jetzt darf jeder wie er möchte seine Interpretation von Zimtschnecken backen und auf Claras Blog verlinken. Ich glaube es sind schon über 70 verschiedene Zimtschnecken eingetrudelt und Clara muss sich nie wieder Sorgen um ein Rezept machen. Eine wunderschöne Aktion wie ich finde und auch ich liebe Zimtschnecken! Aber, Lisbeths wäre ja nicht Lisbeths wenn ihr Cookie Gen sich stillverhalten würde. Ich hatte den Hefeteig schon angesetzt – ehrlich. In Gedanken haben mich aber kleine verträumte blaue Zimtschneckenaugen angehimmelt und die Idee der Cookies war geboren.

Zimtschnecken

Rezept für ca. 30 Zimtschnecken: 250 g Mehl| 125 g Zucker| 125 g kalte gewürfelte Butter| 1 glückliches Ei| 1 Prise Salz| 1/2 Tl Zimt – frisch gemahlen – meiner ist ein Bio Ceylon Zimt aus Madagaskar von Spice for Life
{ich möchte keinen anderen mehr}.
Die Zutaten alle miteinander zu einem Mürbeteig kneten und in Klarsichtfolie eingewickelt für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Ofen bitte vorheizen auf 200 Grad Umluft. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit Wunschmotiv, in meinem Fall „Schnecken“ ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und unter Beobachtung ca. 5-8 Minuten backen. Jeder Ofen hat so seine eigene Temperatur;) Auf einem Gitter auskühlen lassen und wer mag verziert mit Royal Icing oder verputzt sie einfach pur.
Royal Icing: 1 Eiweiß| 250 g Puderzucker| frischer Zitronensaft oder Wasser| Lebensmittelpaste.
Das Eiweiß leicht anschlagen und langsam den 2 x gesiebten Puderzucker unterrühren. Es sollte eine zähflüssige Konsistenz haben. Es dauert etwas bis man es raus hat damit zu arbeiten aber je öfter man das macht desto flotter gehts von der Hand. Um das Icing flüssiger zu machen einfach tröpfchenweise Zitronensaft oder Wasser zugeben. Wer möchte, färbt sich die Glasur mit Lebensmittelpaste ein. Eine sehr informative Seite mit tollen Anleitungen gibt es bei  Sweet Sugarbelle.

Zimtschnecken

Nun hoffe ich, das ich euch mit meinen kleinen Zimtschnecken ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte und bedanke mich bei Clara für  die schöne Idee. Allen anderen Zimtschnecken gilt mein größter Respekt für sagenhaft leckere Rezepte und wunderschönen Bildern. Ich freu mich jetzt schon auf den 26.Februar, wünsche euch einen grandiosen Dienstag und kriecht doch mal rüber zu den anderen Schnecken. Ich habe noch NIE so viele Zimtschnecken auf einmal gesehen;)

♡ Lisbeths

Zimtschnecken