Himbeer Marshmallows

Marshmallows-Ostern-2016_8877

Da ich ja ein Ganzjahreshase bin, ist es sicher erlaubt auch jetzt schon mal ein paar süße Osterideen zu verbreiten;) Meine Hasen klopfen nämlich schon am Karton und fordern ihr Deko – Dasein ein. Sie argumentieren damit, dass schließlich Hirsch & Co auch länger als geplant die Fensterbänke in Anspruch genommen haben und Ostern dieses Jahr so früh sei. Was soll man da machen? Ich streite mich nicht gerne und Hasen liebe ich einfach. Sie machen mich glücklich. Da kann man den einen oder anderen Mümmelmann doch schon mal aus dem Seidenpapier befreien und in die Loge platzieren. Mit bestem Blick auf den Garten.

Marshmallows

Mir war nach etwas Süßem und es sollte rosa sein. Rosa zieht sich durch mein Leben wie das blau am Himmel. Die Kinder sollen es mögen und niedlich finden. So sind diese kleinen knuffigen Marshmallow Hasen entstanden. Für die Kids to go und für uns erwachsenen Süßschnuten in mundgerechte Würfel geschnitten. An dieser Stelle muss ich mich einfach bei meiner KitchenAid „Martha“ bedanken. Sie ist die Königin im dauerhaften Schlagen. Sie ist unermüdlich, gibt nie auf und liefert die perfekte Creme ab. Sie liebt es einfach. Manchmal könnte man meinen, sie möchte ihren Schneebesen zum Reinigen gar nicht hergeben. Sie ist halt rosa und es steht ihr so gut! Ohne sie möchte ich nicht mehr sein!

Marshmallow

 

Und rosa passt so wunderbar zu Ostern, ich liebe es. Da könnte ich mich vergessen beim Backen und in eine wochenlange Hasenproduktion gehen. Meine Klassiker habe ich hier noch einmal vereint. Meine kleinen Hasen im Glas sind das beliebteste Geschenk zu Ostern. Übrigens bei groß & klein. Wer mich gerne mal kennenlernen und mit mir zusammen backen möchte, der darf sich sehr gerne zu meinem Osterbrunch – Workshop am 12. März 2016 bei Chefkoch.de anmelden. Ich freue mich sehr und bin gespannt, wem ich da so alles begegnen werde. Bis dahin gibt es noch ein paar leckere Rezepte, knuffige Hasenideen und kleine Geschichten. Versprochen. Rosa Hasenehrenwort!

Marshmallows

Diese süße Leckerei lässt sich übrigens fantastisch verpacken und verschenken. Individuelle Osteraufkleber könnt ihr ganz wunderbar bei der lieben Anna von Casa di Falcone bestellen. Dafür habt ihr ja jetzt noch ausreichend Zeit;) Ich schätze ihre Arbeit sehr und freue mich jedes Mal wie ein kleines Kind, wenn ihre zauberhaft verpackten Päckchen ankommen. Das ist wie Geburtstag haben;)

Marshmallows

So, nun hoffe ich sehr, euch nicht aus dem Rhythmus gebracht zu haben. Hasen gehen doch irgendwie immer, oder?;) Ganz viel Freude beim Ausprobieren, Naschen, Verpacken, Verschenken und den allerschönsten Mittwoch in pastellrosa!

♡ Lisbeths (Im Hasenmodus)

Marshmallows

 

Himbeer Marshmallows
 
Autor: 
Kategorie: Süßes, Ostern
Zutaten
  • Glukosesirup selbstgemacht:
  • ca. 500 ml auf Vorrat
  • 500 g feinster Zucker
  • 300 ml Wasser
  • 1 Tl Zitronensäure
  • 1 Tl Natron
  • Zuckerthermometer
  • Für das Himbeerpüree
  • 250 g TK HImbeeren
  • 100 g feinster Zucker
  • Für die Creme:
  • 8 Blatt Gelatine
  • 150 feinster Zucker
  • 150 ml Glukosesirup
  • Hälfte vom Himbeerpürree
  • Für die Vollendung:
  • Puderzucker
Zubereitung
  1. Glukosesirup:
  2. Zucker und Zitronensäure mischen.
  3. In einem großen Topf das Wasser mit der Zuckermischung aufsetzen und langsam zu kochen bringen.
  4. Dabei ständig rühren.
  5. Es muss solange gerührt werden, bis die Flüsssigkeit eine Temperatur von 110 Grad hat.
  6. Hier nutze ich ein Zuckerthermometer.
  7. Ist die Temperatur erreicht, fügt man das Natron hinzu,
  8. Vorsicht! es schäumt heftig.
  9. Kurz aufkochen lassen und den Sirup in kleine Flaschen abfüllen.
  10. Glukossirup nutzt man für Eiscreme, Marshmallows und viele andere leckere Dinge.
  11. Himbeerpürèe:
  12. Zucker und Himbeeren in einem Topf zu Köcheln bringen.
  13. Das Püree durch ein feines Sieb streichen.
  14. Für die Creme:
  15. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  16. Zucker, 75 ml Glukosesirup und die Hälfte vom Himbeerpüree in einen Topf geben und zum Kochen bringen.
  17. So lang rühren bis eine Temperatur von 110 Grad erreicht ist.
  18. Die Gelatine gut ausdrücken und zum Püree geben.
  19. Die Gelatine sollte sich komplett aufgelöst haben.
  20. Topf vom Herd ziehen.
  21. In einer Rührschüssel einer Küchenmaschine das restliche Püree und den Zuckersirup einfüllen.
  22. Mit dem Schneebesen auf mittlerer Stufe langsam rühren.
  23. Die heiße Mischung langsam in die Schüssel gießen.
  24. Für ca. 5 Minuten auf höchster Stufe zu einer festen Masse schlagen.
  25. Die Farbe verändert sich je länger man schlägt.
  26. Eine passende Form mit Backware rauslegen und mit etwas Puderzucker bestäuben.
  27. Die Creme in die Form füllen und glatt verstreichen.
  28. Mit Puderzucker bestreuen und mit Klarsichtfolie abdecken.
  29. Die Masse für mindestens 5 Stunden ruhen lassen.
  30. Erst wenn sie fest geworden ist, in Würfel schneiden, als Häschen ausstechen oder einfach mit dem Esslöffel mitten rein und genießen;)
  31. Tipp: Wenn man die Marshmallows verpacken oder lagern möchte, unbedingt in ordentlich Puderzucker wälzen damit sie nicht aneinander kleben. Luftdicht verpackt halten sie ewig.

 

 

 

Kategorien: Ostern Süßes

Schlagwörter: ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Karottenkuchen mit Marshmallow Fluff
Apfel French Toast
Gesunde Waffeln mit heißen Kirschen
Himbeer Buttermilch Eiscreme mit einem ordentlichen Schuss Gin

16 Kommentare

  1. Moin Kaaaarin,

    Ich kann dich da ganz verstehen: Sie sind zwar niedlich, aber mit den Osterhäschen will man sich nicht unbedingt streiten. Und wer kann es dir denn verübeln, dass du schon die Osterdeko auspackst. Immerhin sind es eh nur mehr knapp 30 Tage bis Ostern.

    Wie man es vielleicht erahnen kann, bin ich nicht so der Typ für Rose, aber deine Häschen sehen wieder einmal zauberhaft aus 🙂 Da haben Martha und du eine tolle Arbeit geleistet.

    Liebste Grüße und eine wundervolle Wochenteilung,
    Kevin, der vom Graupelschauer bedeckt wird momentan.

    • Grüß Gott lieber Kevin,

      da bin ich aber froh, dass ich einen Hasenfreund im Süden habe. Graupeln tut es hier übrigens auch;) Ein Grund mehr die kleinen Mümmelmänner aus dem Karton zu holen. Ich wünsche dir auch einen großartigen Mittwoch und springe mal flott zu deinem Brioche rüber.

      Süße Grüße
      Karin

  2. Liebste Karin,
    du hast so recht rosa Hasen gehen immer! Einfach traumhaft, da mag ich mich direkt auf die so prall gefüllte Tüte stürzen!
    Und natürlich freue ich mich weiterhin auf leckere Rezepte, knuffige Hasenideen und kleine Geschichten!
    Viele liebe rosafarbene Grüße sendet dir
    Tanja

    • Meine liebe Tanja,

      das freut mich aber sehr! Hasen machen glücklich und meine sind besonders knuffig 😉

      Hab einen rosaroten Mittwoch und ganz liebe Grüße

      Karin

  3. Oh, wie wunderschön, meine Liebe!!! Die kleinen Mümmelmonster sind einfach zu niedlilch ♥♥♥♥♥
    I’m in love! ♥♥♥♥♥
    xoxo
    Mariola

    • Die erfreuen sogar unsere Hauptstadt, wie schön 🙂

      Ganz liebe Hasengrüße

      Karin

      xxx

  4. Sieht super aus und steigert eindeutig die Vorfreude auf Ostern ?

    Liebe Grüße,

    Kat

  5. Da werden meine Jungs aber Augen machen, wenn der Osterhase diese Marshmallows versteckt! 🙂 Ich habe nur noch eine Frage zum Rezept. Punkt 21 – restl Püree und Zuckersirup in die Rührschüssel füllen; Punkt 23 – heiße Mischung dazu. Ist der Zuckersirup nicht in der heißen Mischung drin? Oder habe ich irgendetwas überlesen und mal wieder nicht gecheckt? Dank dir fürs Entwirren meiner Gedanken. Lieben Gruß, Birgit

    • Guten Morgen liebe Birgit,

      alles ist gut! Es beginnt ja schon mit Punkt 16:
      Zucker, 75 ml Glukosesirup und die Hälfte vom Himbeerpüree in einen Topf geben und zum Kochen bringen.
      So lang rühren bis eine Temperatur von 110 Grad erreicht ist.
      Die Gelatine gut ausdrücken und zum Püree geben.
      Es sind bei den Zutaten ja 150 ml Glukosesirup angegeben und man nimmt die Hälfte des Himbeerpürees.
      Dann kommt das restliche Püree und der Sirup in eine Rührschüssel, man beginnt diesen langsam aufzuschlagen und gießt erst dann die heiße Mischung dazu…..und so weiter;) Wenn du noch Fragen hast, immer her damit. Ich helfe dir gern.Ganz viel Freude beim Hasen machen und süße Grüße, Karin